Werftbereich und Tests

Moderatoren: Admiräle, SFC, Majestic KO/XO, Forces Leitung

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Werftbereich und Tests

Beitragvon Alan Prescott » Sa 8. Jun 2019, 10:42 #26 »

51%, 48%, 46%, 29% Ausfall. Bei der 29%-Quote waren auch die verwendeten Düsen mit dabei. Hätten sie Glück gehabt, wären es nur die "guten" Düsen gewesen ...

Nach einer Mittagspause würden die Kontrollen weitergehen.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Werftbereich und Tests

Beitragvon Alan Prescott » Sa 8. Jun 2019, 18:48 #27 »

Während Prescott in seinem Mittagessen herumstocherte, dachte er an Cardassianische Düsenproduktionen. Solange die Tranchen kontrolliert wurden, waren sie in Ordnung - danach nicht mehr. War die Produktion irgendwie verlagert worden? Fehlten Ersatzteile? Gab es eine Änderung der Arbeitsabläufe? Andere Arbeiter? Unfähigkeit? Oder gar Sabotage? Ein anderer Zulieferer?

Prescott hatte genug Cardassianer im Krieg als Gegner gesehen. Doch jetzt war Frieden. Es gab eine vorsichtige Annäherung. Und es gab auch Cardassianer, mit denen er klar kam. Natürlich nicht viele. Aber es gab auch nicht viele Klingonen, mit denen er klar kam.

Nach dem Essen beteiligte er sich an den Kontrollen der restlichen 600 Düsen aus der vierten Tranche.

401-500:
Alan Prescott hat 10w10 gerollt:
2, 6, 6, 8, 5, 4, 8, 7, 3, 3


501-600:
Alan Prescott hat 10w10 gerollt:
3, 7, 10, 9, 3, 10, 1, 5, 9, 3


601-700:
Alan Prescott hat 10w10 gerollt:
3, 10, 1, 6, 8, 9, 8, 4, 6, 6


701-800:
Alan Prescott hat 10w10 gerollt:
9, 8, 3, 4, 10, 4, 6, 7, 6, 4


801-900:
Alan Prescott hat 10w10 gerollt:
3, 2, 10, 2, 8, 3, 4, 2, 8, 9


901-1000:
Alan Prescott hat 10w10 gerollt:
5, 1, 6, 9, 2, 6, 4, 9, 8, 9


Gespannt wartete er auf alle Ergebnisse.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Utopia Planitia Fleetyards

Beitragvon Alan Prescott » Sa 8. Jun 2019, 19:11 #28 »

Die vierte Tranche war nicht so schlecht wie die dritte. 48%, 40%, 39%, 39%, 49%, 41%. Alles in allem nicht schlechter als 51% aber auch nicht besser als 29%. Bei der dritten Tranchen waren mehr als 48% der Düsen nicht in Ordnung, bei der vierten 43%. Untragbar!

Rear Admiral Garou meldete sich kurz nach Abschluss der Kontrollen. Aufgrund der hohen Fehlerquote gäbe es für die Cardassianer keine Bezahlung für die fünfte Tranche. Falls die Fehlerquote höher als 12% sein sollte, wäre Cardassia den Auftrag los. Des weiteren gab es eine Order an das Nachschubmanagement von Utopia Planitia Fleetyards:
Die zufriedenstellenden Düsen aus der dritten und vierten Tranche waren an Major General Prescott zu übergeben. Alle defekten hatten nach Cardassia zurück geschickt zu werden. In den Verträgen stand keine Einschränkung, dass die Düsen nur im Weltraum oder an Land zu nutzen waren.

Damit würden die Düsen für 27 DeepSea-Torpedos Mk.50 reichen, mit Glück für die komplette Testreihe.

Fieberhaft wurden Torpedos für die nächsten Tests vorbereitet. Jetzt endlich konnte es weitergehen!
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Chadic Garou
Rear Admiral
Rear Admiral
Beiträge: 88
Registriert: Di 14. Mär 2017, 19:49
Dienstnummer: COE-G0100
Rang: Rear Admiral
Posten: Sonderposten
stationiert: Outpost 376
Rasse: Andorianer
Geschlecht: männlich
Personalakte: Personalakte

Werftbereich und Tests

Beitragvon Chadic Garou » So 9. Jun 2019, 13:01 #29 »

Rear Admiral Garou hielt sich auf dem Laufenden. Er konnte in Erfahrung bringen, dass bei der dritten und vierten Tranche der Düsen einer der Zulieferer gewechselt hatte. Man hatte ihm dann versprochen, bei der fünften Tranche wieder den alten Zulieferer einzusetzen.

Immerhin würden die Tests vielleicht schon heute weitergehen. Er verstand allerdings nicht, wieso nur Düsen für 27 Torpedos zur Verfügung standen. Wobei das an sich schon mehr als ausreichend war. Er erfuhr dann, dass Prescott an der kompletten Freigabe der Düsen nichts lag, sodass schon 500 Düsen an die zivile Raumfahrt übergeben worden waren und 160 für militärische Experimente. Der Rest sollte als Reserve dienen, teilweise auch für die noch zu bauenden Sonden.

=/\= Rear Admiral Chadic Garou =/\=
Director Corps of Engineers
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
Bild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Tests DeepSea-Torpedo Mk.50

Beitragvon Alan Prescott » Mo 10. Jun 2019, 17:24 #30 »

Die U.S.S. Nusret war mit 27 Torpedos ausgerüstet worden und startklar. Unter Prescotts Aufsicht nahm der Pilot wieder Kurs auf die Erde, Ziel Spitzbergen. Ohne irgendwelche Zwischenfälle landeten sie am Ziel. Nachdem sie ihre Sachen in die Unterkünfte verbracht hatten, ging es wieder los zum Molloytief. Es fehlte noch ein Reichweitentest. Geschwindigkeit 100 m/h, Ziel in 500 km Entfernung.

Der Torpedo wurde aus zehn Metern Höhe über dem Wasser abgeworfen, nahm in fünf Meter Tiefe Fahrt auf und navigierte auf direktem Kurs zum Ziel. Die Nusret folgte langsam. Nach etwa fünf Stunden traf der Torpedo am Ziel ein. (Würfeln gegen 6)
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
1, 1
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Werftbereich und Tests

Beitragvon Alan Prescott » Mo 10. Jun 2019, 17:29 #31 »

Leider konnte Torpedo 1 nicht an Bord geholt werden. Die Reste von ihm waren beim Ziel eingetroffen, aber er war so schwer beschädigt, dass eine Bergung nicht möglich war. Er musste mit Phasern zerstört werden, um keinerlei Spuren zu hinterlassen. Vielleicht hatte der Kiel eines Schiffes den Kurs des Torpedos gekreuzt?

Sie flogen zum Startpunkt zurück und ließen noch einen Torpedo fallen. Auch hier sah alles ganz gut aus: Der Abwurf klappte, der Torpedo nahm Fahrt auf, die Navigation war auf das Ziel in 500 km Entfernung aufgeschaltet. Und wieder flogen sie dem Torpedo langsam hinterher.

Und wieder erreichte der Torpedo sein Ziel.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
5, 5
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Tests DeepSea-Torpedo Mk.50

Beitragvon Alan Prescott » Mo 10. Jun 2019, 17:41 #32 »

Prescott war erleichtert. Die erste Testreihe war durch. Der Torpedo hatte keine Probleme in 5 m Wassertiefe mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h Ziele in einer Entfernung zwischen 20 und 500 km anzusteuern.

Das Programm war ehrgeizig. Weitere Tests würden in 50 und 100 m Tiefe erfolgen. Im Anschluss bei 300, 500 und 1.000 m, dann 2.500, 5.000 und 7.500 m. Krönender Abschluss wären dann die 10.000 m. Sobald das geschafft war, würden die Tests bei einer Geschwindigkeit von 150 km/h wiederholt werden und abschließend bei der zwischendurch ermittelten Höchstgeschwindigkeit, die hoffentlich bei mindestens 200 km/h lag.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Tests DeepSea-Torpedo Mk.50

Beitragvon Alan Prescott » Mo 10. Jun 2019, 19:49 #33 »

Die Tests mit den DeepSea-Torpedos wurden fortgesetzt. Um Zeit zu sparen, wurden vier Torpedos gleichzeitig verwendet. Dafür gab es schließlich vier Abwurfschächte. Alle Torpedos sollten in 50 m Tiefe die Ziele anlaufen, die natürlich nicht alle auf einer Linie lagen.

Kurz hintereinander wurden die Torpedos aus zehn Meter über dem Wasser abgeworfen.
Der erste Torpedo steuerte ein Ziel in 20 km Entfernung an.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
4, 1


Der zweite Torpedo steuerte ein Ziel in 100 km Entfernung an.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
1, 4


Der dritte Torpedo steuerte ein Ziel in 200 km Entfernung an.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
2, 6


Der vierte Torpedo steuerte ein Ziel in 300 km Entfernung an.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
1, 1


Anschließend wurden die Torpedos wieder eingesammelt.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Werftbereich und Tests

Beitragvon Alan Prescott » Mo 10. Jun 2019, 19:57 #34 »

Tja, bei den Entfernungen 20, 100 und 200 km hatte alles funktioniert. Doch der vierte Torpedo hatte falsch navigiert. Nach etwas mehr als 100 km hatte er scheinbar einen Hai getroffen, war dann auf Tiefe gegangen und implodiert. Wieder einen Torpedo verloren!

Drei Abwurfschächte wurden neu bestückt.
Der erste Torpedo sollte wieder auf 300 km zielen.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
5, 6


Der zweite dann auf 400 km.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
4, 1


Und der dritte dann auf die 500 km
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
1, 2


Sollte wieder etwas schief gehen, würden die Torpedos nur knapp unterhalb der Wasseroberfläche einsatzfähig sein - also im Ernstfall eher nutzlos.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Werftbereich und Tests

Beitragvon Alan Prescott » Mo 10. Jun 2019, 20:00 #35 »

Naja, jetzt wurden sowohl die 300 als auch die 400 km erreicht. Der dritte Torpedo blieb nach 413 km einfach stehen. Prescott fluchte, ließ einen Schacht neu beladen und wollte jetzt den letzten Test für die 500 km durchführen.

Torpedo wurde abgeworfen und lief auf sein Ziel zu.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
3, 1
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Werftbereich und Tests

Beitragvon Alan Prescott » Mo 10. Jun 2019, 20:02 #36 »

Der letzte Torpedo blieb nach 432 km einfach stehen. Das war nicht das erhoffte Ergebnis. Prescott hatte für diesen Tag die Nase voll. Nach dem Bergen des Torpedos flogen sie zurück nach Spitzbergen, wo sie über Nacht blieben.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Chadic Garou
Rear Admiral
Rear Admiral
Beiträge: 88
Registriert: Di 14. Mär 2017, 19:49
Dienstnummer: COE-G0100
Rang: Rear Admiral
Posten: Sonderposten
stationiert: Outpost 376
Rasse: Andorianer
Geschlecht: männlich
Personalakte: Personalakte

Werftbereich und Tests

Beitragvon Chadic Garou » Mo 10. Jun 2019, 20:09 #37 »

Nachdem Garou über die Ergebnisse informiert war, gab er eine Nachricht an Prescott weiter:
"Alles halb so wild! Die Torpedos haben auf jeden Fall eine Verwendungsmöglichkeit. Bei 100 km/h können sie knapp unter der Wasseroberfläche eine Reichweite von bis zu 500 km erzielen, in einer Tiefe von 50 m mindestens 400 km. Testen Sie einfach morgen nochmals auf 500 km. Im Moment sind die Torpedos auf jeden Fall für einen Überwasserabschuss und teilweise für einen Abschuss in maximal 50 m Tiefe geeignet. Das eröffnet uns schon jetzt Möglichkeiten. Natürlich wäre es mir lieber, wenn die Torpedos auch mit 200 km/h durchs Wasser fliegen, das in einer Tiefe von bis zu 10.000 m und einer Reichweite von 500 km. Aber man kann nicht immer alles haben! Testen Sie einfach weiter! Viele Grüße!"

=/\= Rear Admiral Chadic Garou =/\=
Director Corps of Engineers
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
Bild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Tests DeepSea-Torpedo Mk.50

Beitragvon Alan Prescott » Di 11. Jun 2019, 23:04 #38 »

Prescott hatte nicht gut geschlafen. Um keine Zeit zu verlieren, kombinierte er die Torpedos.
Der erste auf 50 m, Geschwindigkeit 100 km/h, Ziel auf 500 km. Das Wetter war wieder schlechter geworden, aber der Pilot konnte den Torpedo sauber abwerfen trotz höherer Wellen.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
5, 2


Dann begann die nächste Testreihe.
Der zweite Torpedo auf 100 m, Geschwindigkkeit 100 km/h, Ziel auf 20 km.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
4, 2


Der dritte Torpedo auf gleiche Tiefe und Geschwindigkeit, Ziel auf 100 km.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
2, 4


Und schließlich der vierte Torpedo mit Ziel auf 200 km.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
6, 3
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Werftbereich und Tests

Beitragvon Alan Prescott » Di 11. Jun 2019, 23:09 #39 »

Damit hatte er es geschafft! Im dritten Versuch auf 500 km! Die Tests bei 5 m Tiefe und bei 50 m erfolgreich abgehakt. Und bei 100 m Tiefe hatte er schon die erfolgreichen Tests für eine Entfernung von 20, 100 und 200 km. Nach dem Einsammeln der Torpedos wurden nur drei Schächte erneut gefüllt.

Schacht 1: Torpedo soll auf 300 km ein Ziel erreichen.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
3, 3


Schacht 2: 400 km.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
3, 4


Schacht 3: 500 km.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
3, 4


Alle Abwürfe waren erfolgreich. Alle drei Torpedos schalteten die Antrieb ein und navigierten zum Ziel.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Tests DeepSea-Torpedo Mk.50

Beitragvon Alan Prescott » Di 11. Jun 2019, 23:12 #40 »

Damit war die dritte Testreihe genauso erfolgreich wie die beiden vorherigen.

Jetzt war es Zeit den Erfolg mit Rear Admiral Garou zu teilen!
Prescott flog nach Spitzbergen zurück. Der Torpedo hatte definitiv eine Existenzberechtigung.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Tests DeepSea-Torpedo Mk.50

Beitragvon Alan Prescott » Fr 14. Jun 2019, 00:21 #41 »

Wieder einmal konnte Captain John Shepard zur Unterstützung angefordert werden.
DST130699.docx
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Chadic Garou
Rear Admiral
Rear Admiral
Beiträge: 88
Registriert: Di 14. Mär 2017, 19:49
Dienstnummer: COE-G0100
Rang: Rear Admiral
Posten: Sonderposten
stationiert: Outpost 376
Rasse: Andorianer
Geschlecht: männlich
Personalakte: Personalakte

Werftbereich und Tests

Beitragvon Chadic Garou » Fr 14. Jun 2019, 12:41 #42 »

Die neuen Nachrichten von Major General Prescott waren besorgniserregend gut. Jetzt war vor allem wichtig, dass diese Torpedos sowohl erfolgreich mit Sprengstoff operieren konnten als auch als Multimissionssonden einsetzbar waren. Und das natürlich in größeren Tiefen als 100 m. Leider war die Grundlagenforschung so langwierig. Eigentlich hätte Garou schon die ersten Testflüge mit der U.S.S. Stingray gemacht. Aber er wollte die ersten Tests der Torpedos als auch der Drohnen abwarten.

=/\= Rear Admiral Chadic Garou =/\=
Director Corps of Engineers
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
Bild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Werftbereich und Tests

Beitragvon Alan Prescott » Mi 19. Jun 2019, 08:31 #43 »

Nach den Erfolgen hatten sie erst einmal eine Testpause eingelegt. Prescott war dafür die normalen Tests in einer Tiefe von 500 m fortzusetzen. Gleichzeitig bereitete er schon die ersten Tests mit Ultritium vor. Das begann mit einer sicheren Aufhängung innerhalb des Torpedos als auch mit der Festlegung der Sprengstoffmenge. Sie mussten zuerst feststellen, ob der Sprengstoff unter Wasser problemlos transportiert werden konnte.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Tests DeepSea-Torpedo Mk.50

Beitragvon Alan Prescott » Do 27. Jun 2019, 09:45 #44 »

Einerseits war Prescott froh, dass die Torpedos bis zu einer Tiefe von 100 m tauglich waren und er ließ die ersten Torpedos auch fürs Ultritium vorbereiten, aber andererseits hielt er es für mindestens genauso wichtig, ob sich die Torpedos auch bei größeren Tiefen bewähren würden. So starteten er und sein Pilot mit der U.S.S. Nusret wieder von Spitzbergen aus. In jedem der vier Schächte ein Torpedo, alle ausgelegt für eine Geschwindigkeit von 100 km/h und eine Tiefe von 500 m. Der erste ausgelegt für eine Entfernung von 20, die anderen für 100, 200 und 300 km.

Vor Ort gab es hohen Wellengang, der aber in 500 m Tiefe keinerlei Auswirkungen haben sollte. Aus zehn Metern Höhe wurde der erste Torpedo abgeworfen. Unter Wasser startete er den Weg zu seinem Ziel.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
6, 4


Dann der zweite Torpedo für eine Reichweite von 100 km.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
2, 4


Es folgte der dritte Torpedo für 200 km.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
1, 5


Und zum Abschluss der vierte für 300 km.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
6, 2


Anschließend wurden die Torpedos wieder eingeholt.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Tests DeepSea-Torpedo Mk.50

Beitragvon Alan Prescott » Do 27. Jun 2019, 10:19 #45 »

Sah bisher alles gut aus. Zwei der Torpedos wurden noch auf 400 bzw. 500 km Reichweite vorbereitet. Der Start war wie üblich an der Maloy-Tiefe.

Der erste Torpedo wurde abgeworfen aus zehn Metern über der Wasseroberfläche und lief seinem Ziel entgegen.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
5, 6


Es folgte der zweite Torpedo, der für 500 km Reichweite vorgesehen war.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
6, 1


Anschließend wurden die Torpedos aufgenommen.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Tests DeepSea-Torpedo Mk.50

Beitragvon Alan Prescott » Do 27. Jun 2019, 10:25 #46 »

Damit war schon mal die Lauffähigkeit der DeepSea Torpedos Mk.50 bis 500 m gegeben - bezogen auf eine Geschwindigkeit von 100 km/h und auf einen Abwurf in zehn Metern über der Wasseroberfläche. Diese Torpedos waren schneller als die herkömmlichen aus irdischen U-Booten und erreichten größere Tiefen. Aber würden sie auch bei einem Abschuss aus 500 m Tiefe funktionieren? Und würden sie zusammen mit dem Ultritium funktionieren?

Natürlich hatten die Simulationen bisher gut ausgesehen, aber Simulationen sind nicht die Wirklichkeit.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Tests DeepSea-Torpedo Mk.50

Beitragvon Alan Prescott » Sa 29. Jun 2019, 15:58 #47 »

Und um die Wirklichkeitt voranzubringen, wurden weitere Tests durchgeführt. Sogar acht Tests mit Torpedos, die mit Ultritium versehen waren. Immerhin waren fünf von ihnen erfolgreich.

Zurück auf Utopia Planitia ließ Prescott alle vier Torpedoschächte austauschen. Die alten wurden sorgfältigst untersucht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Chadic Garou
Rear Admiral
Rear Admiral
Beiträge: 88
Registriert: Di 14. Mär 2017, 19:49
Dienstnummer: COE-G0100
Rang: Rear Admiral
Posten: Sonderposten
stationiert: Outpost 376
Rasse: Andorianer
Geschlecht: männlich
Personalakte: Personalakte

Werftbereich und Tests

Beitragvon Chadic Garou » Sa 29. Jun 2019, 21:18 #48 »

Rear Admiral Garou bewegte leicht die Fühler. Sicherlich war es gut, dass die Torpedos jetzt auch bis in 500 m Tiefe einsetzbar waren, der leichte Misserfolg beim Einsatz des Ultritiums störte jedoch den Erfolg.

Über eine sichere Subraumfrequenz besprach er sich mit Major General Prescott. Garou glaubte nicht an die Schächte als Ursache. Denn dann wären die Torpedos nicht einmal in die Nähe der Ziele gekommen. Natürlich könnte die Aufhängung des Ultritiums nicht ganz unschuldig sein, aber Garou vermutete etwas anderes - zumindest bei den Torpedos mit der 50g-Bestückung: Diese Torpedos wurden in zehn Metern über der Wasseroberfläche abgeworfen und mussten eine Tiefe von 500 m erreichen. Vielleicht lag es an unterschiedlichen Wasserschichten mit unterschiedlichen Temperaturen? Vielleicht würde sich ein Torpedo, der bei 500 m Tiefe abgeworfen würde und nur diese Tiefe halten musste, problemlos seinem Ziel nähern? Es war ja nicht die Aufgabe der U.S.S. Stingray, Torpedos aus zehn Metern Höhe abzuwerfen sondern unter Wasser.

Garou hatte Prescott sein U-Boot der Gato-Klasse SS-222 "Bluefish" ausgeliehen, nachdem ein paar Torpedowerfer für Quantentorpedos eingebaut waren. Aufgrund der vielen eingebauten Verbesserungen sollte das U-Boot für eine Tiefe bis 250 m tauglich sein. Erheblich bessere Bedingungen zum Test der Torpedos vor einem Einsatz in der Stingray.

=/\= Rear Admiral Chadic Garou =/\=
Director Corps of Engineers
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
Bild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Tests DeepSea-Torpedo Mk.50

Beitragvon Alan Prescott » So 30. Jun 2019, 08:53 #49 »

Was der andorianische Rear Admiral sagte, schien Hand und Fuß zu haben, dachte Prescott. Tatsächlich ergaben die Prüfungen keinerlei Probleme mit den Schächten 1, 2 und 4. Und die kleine Disfunktionalität bei Schacht 3 war von Colonel Gray behoben worden. Was bedeutete, dass es nicht an den Schächten lag. Anschließend nahm sich Prescott die Laufzeitkontrollen der acht Torpedos vor.

Die frühe Explosion von Torpedo 3. Der Torpedo hatte sich durch schwere See kämpfen müssen, die auch noch in fünf Meter Tiefe Auswirkungen hatte. Scheinbar hatte das den Weg verlängert und die Aufhängung ein klein wenig in Mitleidenschaft gezogen. Bei Torpedo 6 - er konnte noch geborgen werden - war eine Energieübertragungsleitung defekt. Unlar, ob es mit dem Lauf von der Oberfläche bis zu 500 m Tiefe zu tun hatte.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 329
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Tests DeepSea-Torpedo Mk.50

Beitragvon Alan Prescott » Di 2. Jul 2019, 22:06 #50 »

Prescott war mit seinem Piloten und der U.S.S. Nusret erneut bei der Maloy-Tiefe. Er wollte noch Lücken im Testprotokoll füllen. Dafür hatte er eine Art Schalter in die Software eingebaut, damit verhindert wurde, dass der Torpedo in einer geringeren Entfernung als 5 km vom abzufeuernden Objekt explodiert. Natürlich waren die Tests ohne Sprengstoff. Dabei wurden die Torpedos auf Tiefen von 5, 50, 100 und 500 m eingestellt. Die Torpedos wurden aus einer Höhe von zehn Meter über Wasser abgeworfen und sollten mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h laufen.

Wenn alles gut ging, wurde bei Erreichen des Zieles ein Klick sichtbar, der Torpedo lief dann noch 50 m weiter und täuschte erst dann ein Explodieren an. (Da es keine besondere Herausforderung war: Würfeln gegen 5 )

Der erste Torpedo wurde abgeworfen und lief in fünf Meter Tiefe aufs Ziel zu.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
3, 2


Es wurde der zweite Torpedo abgeworfen und lief in 50 m Tiefe auf sein Ziel.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
4, 1


Dann der dritte Torpedo für 100 m Tiefe.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
5, 2


Und schließlich der vierte Torpedo für 500 m Tiefe.
Alan Prescott hat 2w6 gerollt:
1, 3


Die Anspannung war Prescott an seinem Gesicht abzulesen - aber der Pilot sah sich nicht um.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild


Zurück zu „Outpost 376“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste