Bewaffnung für Tiefseeforschungsschiff

Hier kann Schiffs und Flotten übergreifend Technik entwickelt werden

Moderatoren: Admiräle, SFC, Forces Leitung, Majestic KO/XO

Benutzeravatar
S'Merss
Lieutenant Commander-r
Lieutenant Commander-r
Beiträge: 11
Registriert: Di 28. Feb 2017, 20:17
Dienstnummer: MJ-S1303
Rang: Lieutenant Commander
Posten: Pilot / Ops / CONN
stationiert: Majestic
Rasse: Caitianer
Geschlecht: männlich
Personalakte: Personalakte

Bewaffnung für Tiefseeforschungsschiff

Beitragvon S'Merss » Mi 24. Apr 2019, 13:06 #26 »

S'Merss sah sich um.
"Sirs, wenn ich einen Vorschlag machen dürfte?"

Garou hatte das Holodeck verlassen, nur Prescott und Shepard waren noch da. Beide schauten ihn an.
"Die Machgeschwindigkeit unter Wasser ist erheblich höher als in der Luft, aber der Antrieb ähnelt doch ein wenig dem des Hermes-Gleiters. Warum überarbeiten wir nicht die Flugkontrolle des Gleiters für die neuen Zwecke unter Wasser? Dabei sollten wir vielleicht auch die Parameter erweitern, sofern das sinnvoll und möglich ist: Eine Geschwindigkeit bis 500 m/h und eine Reichweite von 100 km."

S'Merss schnurrte leise.
"Vielleicht könnte man den Inhalt des Torpedos noch ein wenig kompakter unterbringen? Falls das geht, könnte man unter Umständen den Sprengstoff rausnehmen und stattdessen ein Sensorpaket einbauen. Dann wäre das Ganze als Sonde zu verwenden und klingt nicht von vorneherein 'kriegerisch' ..."

=/\= Lt.Commander S'Merss =/\=
CONN der U.S.S. Majestic
2. Offizier

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 227
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Bewaffnung für Tiefseeforschungsschiff

Beitragvon Alan Prescott » Mi 24. Apr 2019, 23:11 #27 »

"Kompakter bedeutet so?" Prescott zeigte die Überarbeitung des Torpedomodells mit verkürzten Leitungen zu den Steuerdüsen.
dst01-01.jpg
"Dadurch gewinnen wir im vorderen Bereich tatsächlich ein wenig mehr Platz. Gute Idee, Mr. S'Merss." Prescott lächelte.
"Die Flugkontrolle des Gleiters konnte ich miniaturisieren. Aber wir brauchen noch die entsprechende Programmierung."

Prescott dachte daran, dass das ungemein schwerer war als für einen "normalen" Torpedo. "Normale" Torpedos waren dazu gedacht, Schiffe zu versenken, und liefen knapp unter der Wasseroberfläche. Diese Torpedos sollten auch in großen Tiefen einsatzfähig sein, um feindliche U-Boote oder Unterwasserbauten angreifen zu können falls erforderlich. Allerdings war das nur gegen erklärte Feinde der Föderation gedacht. Ansonsten galt noch immer: Die Föderation schießt nicht zuerst.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

Dozent SFA

Benutzeravatar
S'Merss
Lieutenant Commander-r
Lieutenant Commander-r
Beiträge: 11
Registriert: Di 28. Feb 2017, 20:17
Dienstnummer: MJ-S1303
Rang: Lieutenant Commander
Posten: Pilot / Ops / CONN
stationiert: Majestic
Rasse: Caitianer
Geschlecht: männlich
Personalakte: Personalakte

Bewaffnung für Tiefseeforschungsschiff

Beitragvon S'Merss » Fr 26. Apr 2019, 10:18 #28 »

S'Merss kam von seinen Berechnungen zurück.
"Erheblich besser."
Dann knurrte er leise.
"Ich habe mir die Flugkontrolle des Hermes-Gleiters angesehen und mit irdischen Flugkontrollen aus dem 21. Jahrhundert für Torpedos und Cruise Missiles angesehen. Sehe da erhebliche Navigationsprobleme. Auf der Erde war es erheblich einfacher, weil man genügend Satelliten 'anzapfen' konnte. Auf einem unbekannten Planeten müsste vorher eine Art Triangulationsnetz über den Planeten gelegt werden. Die Flugkontrolle ist nach der Überarbeitung für den Einsatz unter Wasser gut geeignet. Fluggeschwindigkeit und Reichweite hängen von den Batterien ab. Wenn ich Rear Admiral Garou richtig verstanden habe, können wir von bis zu 6% Entladung bei den Batterien ausgehen. Daher gehe ich lieber von einer Maximalgeschwindigkeit von 400 km/h aus bei einer Maximalreichweite von 120 km. Was halten Sie davon Captain Shepard, Major General Prescott?"

Inzwischen war S'Merss ein wenig müde geworden von den vielen Berechnungen. Seine Arbeit war erstmal getan.

=/\= Lt.Commander S'Merss =/\=
CONN der U.S.S. Majestic
2. Offizier

Benutzeravatar
John Shepard
Captain
Captain
Beiträge: 1661
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:33

Bewaffnung für Tiefseeforschungsschiff

Beitragvon John Shepard » Fr 26. Apr 2019, 12:55 #29 »

Etwas geistig abwesend und immer wieder teils 'eingefroren', da zwischenzeitlich andere Aufgaben oder Gespräche höhere Priorität hatten, bekam John den Rest nur am Rande mit.

"Um ehrlich zu sein, ich bin an der Stelle raus. Ich habe Kilometer- und Geschwindigkeitsangaben vernommen, aber kann keinen sinnvollen Beitrag mehr leisten. Ich hoffe, ich konnte helfen. Meine Herren?"

Mit dieser nichtssagenden Aussage verabschiedet er sich und verlässt damit die Holowerft.

BildBildBild
BildBildBild

=/\= Captain John Shepard =/\=
Kommandierender Offizier
U.S.S.Paladin - NCC 85325

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 227
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Bewaffnung für Tiefseeforschungsschiff

Beitragvon Alan Prescott » Sa 27. Apr 2019, 17:11 #30 »

"Nun denn. Schade, dass sich der Captain jetzt zurück zieht. Als nächstes ist dann das Ultritium dran. Bemessung der Größe des Pakets und die zugehörigen Zünder. Das wird wohl nur mit dem Try&Error-Prinzip funktionieren. Wir gehen von einer bestimmten Höchstmenge aus, bauen ein Gewicht in eben der Höhe in den Torpedo ein, dann testen wir den Torpedo."

Prescott ging zu den Displays zurück.
"Aufschlag- oder Annäherungszünder? Oder Beides? Beides wäre sicherer, falls einer versagt. Dazu noch eine Aufhängung für den Sprengstoff, der ihn stabil lagert, egal wie extrem der Flug des Torpedos ist."

Damit vertiefte sich Prescott in seine Berechnungen.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

Dozent SFA

Benutzeravatar
Alan Prescott
Major General
Major General
Beiträge: 227
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:15

Bewaffnung für Tiefseeforschungsschiff

Beitragvon Alan Prescott » So 5. Mai 2019, 23:56 #31 »

Nun hatte Prescott neue Nachrichten. Die erste kam von Colonel Fergus Gray. Gray war neu in das Projekt eingestiegen und machte sich Sorgen um die Art des Sprengstoffes beim DeepSea Torpedo. Aber TriCobalt würden sie nie durchbekommen. Außerdem riet er dazu den Sprengstoff nicht direkt im Torpedo zu lagern. Hatte was für sich. Dann konnte man die Größe der Ladung dem Anlass entsprechend anpassen. Hatte aber den Nachteil, dass man dafür extra Zeit benötigen würde.

Alternativ dazu noch eine Art ballistische Waffe am Seil oder ähnlich. Prescott dachte da an eine Art Bola, konnte sich das unter Wasser allerdings nicht so ganz vorstellen - es sei denn als eine Art Netz, um Unterwasserlebensformen einzufangen. Viel besser fand Prescott Gray's weitere Idee: Eine Art seismischer Stoß aus dem Deflektor. Prescott überlegte, ob man am Bug noch Platz für einen weiteren Deflektor hätte - dann wäre einer für die Navigation und der andere als Waffe. Allerdings gab es am Bug schon einen mächtigen Traktorstrahlemitter, der auch für Abstoßungen geeignet war. Da ließe sich bestimmt etwas daraus machen.

Doch da war noch eine weitere Nachricht von einer Caitianerin, Lt. Commander Dilara Wong. Sie hatte bei den Torpedos eine Idee für die Zünder: Eine Glashülle mit Vakuum rund um den Sprengstoff, um eine Implosion zu erzeugen, die dann das Ultritium zur Explosion bringen würde. Das Ganze als Annäherungszünder vorgesehen. Prescott war beeindruckt.

Dazu eine weitere Idee: Der Einsatz von Drohnen, am einfachsten über die Mikrotorpedowerfer, z.B. als Funkrelais zum Orbit und zur Überwachung. Gab er gleich an Rear Admiral Garou weiter. Alternativ könnte man natürlich auch die Unterflügelbehälter zum Lagern von Drohnen benutzen.

Das war alles in allem ein erfolgreicher Tag für den Waffenbereich der U.S.S. Stingray.
=/\= Major General Alan Prescott =/\=
Director Special Forces
Squad Commander "Coral Raptors"
Staff Department

Dozent SFA


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste