Bordleben 8 - Neue Herausforderungen

USS Avalon - NCC 84329-A, Intrepid-Refit Class. Unter der Leitung von Cpt. Andres van Slyke und Cmdr. John Shepard

Moderatoren: Admiräle, Avalon KO/XO

Benutzeravatar
T'Saira
Commander-r
Commander-r
Beiträge: 1095
Registriert: So 20. Dez 2015, 01:19

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon T'Saira » Di 10. Jul 2018, 22:12 #51 »

Als sich die Tür des TL öffnete blickte sich T'Saira kurz um und nickte knapp dem Chefingenieur zu, als dieser die Brücke betrat. Dann wandte sie ihren Blick wieder auf die Sensorergebnisse und schließlich zu Wissenschaft und Taktik. Es war eine durchaus ungewöhnliche Situation so viele Wrackteile eines riesigen Objekts zu finden, dennoch würde erst einmal geklärt werden müssen von was diese stammten und was der Auslöser war. Die Anomalie konnte eine Lösung sein, doch es waren derzeit zu wenig Indizien bekannt um da genaueres festzustellen.

BildBild
BildBild

=/\= Commander T´Saira =/\=
Erster Offizier
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
B`Dakra
Lieutenant-y
Lieutenant-y
Beiträge: 377
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 23:07

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon B`Dakra » Fr 13. Jul 2018, 23:23 #52 »

B'Dekra hatte dem Captain zugehört . Zügig machte er sich an die Arbeit. Zuerst wollte er sich um die Sonde kümmern.
"Captain , die Sonde wurde leider soeben durch herum treibend Wrackteile zerstört. Ich scane nun die Wrackteile."
Er ärgerte sich. Nur ein paar Minuten früher und er hätte die Sonde aufnehmen können und sich die Daten runter laden. Jetzt hatte er die Wrackteile zu überprüfen. Er wurde stutzig.
" Captain, wenn die Daten stimmen, haben die Wrackteile circa eine Gesammtmasse von 21 000 000 metrischen Tonnen. Ich habe nur ein Schiff in der Datenbank was dem entsprechen können. "
Er wartete auf die Reaktion.

BildBild
BildBild

=/\= Lieutenant B`Dakra =/\=
Chef der Sicherheit / 2XO
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
John Shepard
Captain
Captain
Beiträge: 1435
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:33

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon John Shepard » Sa 14. Jul 2018, 00:06 #53 »

Dass die Sonde nicht mehr bergbar ist, vernimmt der Mensch missmutig, aber eher mit einem leichten Stirnrunzeln. Ärgerlich, hauptsache sie konnten noch einige Sensordaten bekommen.

Auf den Hinweis, dass die Sensoren und Wrackteile eine Masse von 21 Millionen Metrischen Tonnen aufweisen, schaut John verwundert gen B'Dakra und wartet seine Erklärung ab. Die Masse ist wirklich ungewöhnlich viel. Hatten sie vor sich eine Raumstation? Die nun zerstört war? Oder welches Schiff sollte solch eine Masse aufweis?!

"Und das wäre?",

fragt er neugierig.

BildBildBild
BildBildBild

=/\= Captain John Shepard =/\=
Kommandierender Offizier
U.S.S.Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
John Shepard
Captain
Captain
Beiträge: 1435
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:33

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon John Shepard » Sa 18. Aug 2018, 13:27 #54 »

Der Klingone an der Taktik teilt mit, dass die Masse an Wrackteilen nur einem Borg-Kubus angehören können. John schaut etwas besorgt und ordert den gelben Alarm an.

"Mr. B'Dakra? Gelber Alarm. Nur für den Fall der Fälle."


John schaut auf sein Display im Centerceat und murmelt gen T'Saira:

"Ich finde, wir sollten die Wrackteile analysieren, was den Kubus zerstört hat."


Da sie nicht wirklich intervenieren wird, führt er seine Gedanken weiter aus:

"Mr. B'Dakra? Beamen Sie einige Wrackteile in den Frachtraum 1. Dann scannen Sie das Trümmerfeld mit allen Sensoren, die wir haben und senden die Daten ans Holodeck 1.
Mrs. Zh'sheqiss, schicken Sie ein SO-Team in den Frachtraum und schützen Sie das Untersuchungsteam.
Mr. Nurom und Mrs. Mival? Schicken Sie jeweils ein Team in den Frachtraum. Sie sollen die Wrackteile nach allen Möglichkeiten untersuchen. Ich will wissen, was den Kubus zerstört hat.

Ich weiß, es werden ziemlich viele Aufgaben auf Sie alle zukommen, doch seien Sie sich gewiss, ich weiß, Sie alle werden Ihre Aufgaben schaffen.

Daher möchte ich, dass Sie, Mrs. Zh'sheqiss, persönlich, gemeinsam mit Mrs. Crux und Mrs. Elbrun auf Holodeck 1 gehen und mit allen gewonnenen Daten ein Abbild des Kubus machen. Erstellen Sie ein Modell vom Kubus – innen wie außen – so realistisch, wie es nur geht. Mrs. Crux wird gewiss ihr Fachwissen geben können. Mrs. Elbrun, von Ihnen möchte ich bitte Ihre Fachmeinung haben. Erstellen Sie ein psychologisches Profil über die Borg, warum sie ihre Schiffe und Konstruktionen so bauen, wie sie sind.
Die gewonnenen Daten über den Kubus können wir sehr gut verwenden, um unsere MACOs und SOs zu trainieren oder die Borg besser kennenzulernen."

John erhebt sich und schaut sich auf der Brücke um, ob er jemanden vergessen hat.

"Sie haben Ihre Befehle.",

was als Startschuss dienen soll, dass jeder seine Aufgaben nachgehen soll. Während ordentlich Bewegung in die Brücke rein kommt, begibt sich John gen Taktik und spricht B'Dakra an:

"Bitte scannen Sie auch nach einigen Borgdrohnen und senden Sie diese an die Krankenstation. Schicken Sie aber sicherheitshalber noch einpaar Männer zum Schutz hin."


John nickt kurz und knapp und betätigt dann sein KOMM:

***"Brücke an Dr. Nacona. Wir befinden uns derzeit an einem Borg-Trümmerfeld und suchen nach Borgdrohnen. Sobald wir welche gefunden haben, werden wir sie gen KS beamen. Bitte führen Sie – wie zuvor – die Autopsie durch und analysieren Sie die Körper. Die mechanischen Komponenten übergeben Sie an die technische Abteilung. Also gleiches Spiel wie vorher."

Eine Autopsie über den Leichnam kann viel aussagen über den Umstand, wie der oder die Borg verstorben sind, doch John's Interesse liegt mehr der technischen Komponente, die genauso viel Wissen verraten, wie der biologische Leichnam.

BildBildBild
BildBildBild

=/\= Captain John Shepard =/\=
Kommandierender Offizier
U.S.S.Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Naduah Nacona
Lieutenant Junior Grade-b
Lieutenant Junior Grade-b
Beiträge: 79
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 14:49

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - KS

Beitragvon Naduah Nacona » Sa 18. Aug 2018, 16:47 #55 »

***"Brücke an Dr. Nacona. Wir befinden uns derzeit an einem Borg-Trümmerfeld und suchen nach Borgdrohnen. Sobald wir welche gefunden haben, werden wir sie gen KS beamen. Bitte führen Sie – wie zuvor – die Autopsie durch und analysieren Sie die Körper. Die mechanischen Komponenten übergeben Sie an die technische Abteilung. Also gleiches Spiel wie vorher."

"Verstanden Captain." bestätigte Naduah kurz und knapp. Es gab ja auch nicht wirklich mehr zu sagen. Sie trommelte ihre Mannschaft zusammen und gab den Befehl an sie weiter. Dann informierte sie den Leiter der Pathologie, der wie immer mürrisch bestätigte. Sie würde alle hoffentlich rechtzeitig genug erfahren, wann es soweit war. Bis dahin gab es genug zu tun, selbst wenn die Vorbereitungen bereits abgeschlossen sein werden.
Zuletzt geändert von John Shepard am So 16. Sep 2018, 13:07, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ortsbezeichnung fehlte

Bild

=/\= Lieutenant Junior Grade Naduah Nacona =/\=
Leitender Medizinischer Offizier
U.S.S. Avalon NCC 84329-A

Benutzeravatar
Spielleiter
Beiträge: 279
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 22:42

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen

Beitragvon Spielleiter » So 19. Aug 2018, 14:59 #56 »

Nach den Beamen der Wrackteile und der Aufgabenverteilung sind circa vier Stunden vergangen.

Die Sicherheit im Frachtraum 1 und KS haben Stellung bezogen, sichern das Personal ohne Vorkommnisse.

Die Technik und Wissenschaft analysieren die Wrackteile und können keine äußeren Kampfspuren ausmachen. Die Wrackteile weisen keine Energiesignaturen oder Waffenfeuer auf, die auf einen Kampf hindeuten. Ungewöhnlich ist aber, dass einige Wrackteile trotzdem Materialermüdungen aufweisen. Dies ist in dem Sinne ungewöhnlich, weil die Vielzahl der Stellen ungewöhnlich viel sind.

Dank der Scanns der Taktik und der unterschiedlichen taktischen, als auch wissenschaftlichen Sensoren, können Seshe, Crux und Elbrun ihre Arbeit gut beginnen. Es gibt viel Bildmaterial, um den Kubus Großteil zu rekonstruieren. Es gleicht fast einem übermäßigen Puzzle. Dass im Detail einige Ecken extrapoliert und rekonstruiert, bzw. mit Kreativität ausgefüllt werden müssen, müsste keinen der Beteiligten stören.

Die KS kann die geborgenen Drohnen analysieren und ihre Autopsie durchführen. Der derzeitige Stand ist, dass sie nicht nur Waffenfeuer oder durch typische Gewalteinwirkung verstorben sind. Abgesehen von der Autopsie, muss die KS aber ihren allgemeinen Dienst und "Alltagsgeschäft" nachgehen.

Benutzeravatar
Naduah Nacona
Lieutenant Junior Grade-b
Lieutenant Junior Grade-b
Beiträge: 79
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 14:49

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - KS

Beitragvon Naduah Nacona » Di 21. Aug 2018, 11:33 #57 »

Nachdem Naduah eine Routineuntersuchung abgeschlosen hatte und außer warten derzeit nichts anstand, genehmigte sie sich eine Pause mit einer guten Tasse Tee. Sie wollte gerade den ersten Schluck nehmen, als Schwester Linette ihr Büro betrat. "Doktor, 3 Sicherheitsleute sind eben auf die KS gekommen. Lt. Kalial meinte, ich soll sie holen." Naduah stellte die Tasse ab, seufzte kurz und nickte. "Ich komme, Linette." sagte sie und stand auf. Soviel zu ihrer Pause.
3 SO's gleichzeitig war schon ungewöhnlich. Normalerweise würde sie da auf eine Prügelei oder ähnliches tippen, doch wenn Georgina sie holen ließ, war es doch etwas mehr. Als Naduah den Behandlungsraum betrat, lagen die 3 SO's bereits auf den Biobetten. Naduah trat zu Georgina. "Lt. geben Sie mir einen kurzen Überblick."
Zuletzt geändert von John Shepard am So 16. Sep 2018, 13:07, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ortsbezeichnung fehlte

Bild

=/\= Lieutenant Junior Grade Naduah Nacona =/\=
Leitender Medizinischer Offizier
U.S.S. Avalon NCC 84329-A

Benutzeravatar
John Shepard
Captain
Captain
Beiträge: 1435
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:33

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon John Shepard » Di 21. Aug 2018, 14:46 #58 »

Während die Abteilungen ihre Aufgaben nachgehen, bleibt John an der Takti stehen und bittet den Klingonen, die Trümmer nach gewissen Komponenten zu scannen. Er teilt ihm mit (dem Klingonen), dass er primär seine Aufgaben erledigen soll und er gleich eine Liste bekommt, wonach John sucht, diese aber sekundäre Priorität habe.

Mit einem Nicken, verlässt er die Taktik und begibt sich an seinen Centerseat, wo er auch gleich in seiner Konsole einige Begriffe aufruft. John übersendet eine kleine Liste an technischen Geräten, die die Borg besitzen müssten, darunter: Gravitationstorpedos und eine Art "neuroelektrischen Generator", der durch ein neuroelektrisches Feld das Hivebewusstsein erzeugt und steuert.

Ob sie Komponenten bergen können oder gar rekonstruieren, ist sehr fraglich, doch sollten sie auch nur ein Bruchteil davon bergen können, wäre es ein erster Schritt, weitere Forschungen daran voran zu bringen oder zu initiieren.

4 Stunden später, nach dem Entdecken des Trümmerfeldes

John selbst durchforstet die Daten der Wrackteile, wohl in der Hoffnung, eines der gewünschten Bauteile oder Trümmerteile entdecken zu können, doch die Vielzahl der Teile ist immens und dazu noch fraglich, ob eines der Teile zu den gewünschten Objekten gehört oder nicht doch nur ein wertloses Schott oder Verkleidungsornament ist.

BildBildBild
BildBildBild

=/\= Captain John Shepard =/\=
Kommandierender Offizier
U.S.S.Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Naduah Nacona
Lieutenant Junior Grade-b
Lieutenant Junior Grade-b
Beiträge: 79
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 14:49

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - KS

Beitragvon Naduah Nacona » Fr 24. Aug 2018, 11:20 #59 »


>>>Lt. Kalial<<<
Georgina war froh, als ihre Chefin ihrer Bitte folgte und erzählte kurz die Anamnese:
"Bett 1 ist Ensign Jung, er klagt über Kopfschmerzen und Konzentrationsprobleme. Laut seiner Aussage stößt er nicht nur gegen Wände und Tische, sondern vergißt auch plötzlich ganz einfache Dinge. Er kann sich zum Beispiel nicht mehr erinnern, warum er einen ort aufgesucht hat.
Bett 2 Ensign Hiller. Er klagt über die gleichen Symptome wie Ensign Miller auf Bett 3. Beide geben starke Dyspnoe an sowie Erschöpfung nach selbst kleinen Anstrengungen.
Und alle 3 geben an, diese Probleme seit einigen Stunden zu haben.
Die Standarduntersuchungen waren bisher ohne Ergebnis. Ich brauche ihren Rat."

Naduah überlegte kurz. Es waren unterschiedliche Probleme, richtig, aber der Zeitpunkt war interessant.
"Veranlassen Sie ein großes Blutbild mit Schwerpunkt auf TPZ, PTT, INR, PTZ sowie eine Angiographie mit Schwerpunkt der oberen Gefäße."
Sie hatte eine Vermutung, jedoch brauchte sie zur Untermauerung dazu die Ergebnisse.
Zuletzt geändert von John Shepard am So 16. Sep 2018, 13:07, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ortsbezeichnung fehlte

Bild

=/\= Lieutenant Junior Grade Naduah Nacona =/\=
Leitender Medizinischer Offizier
U.S.S. Avalon NCC 84329-A

Benutzeravatar
Sevala Crux
Nequi
Nequi
Beiträge: 917
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 21:52

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke -> Holodeck 1

Beitragvon Sevala Crux » So 26. Aug 2018, 13:31 #60 »

Sevala hatte natürlich nichts dagegen gehabt Zh'sheqiss und Elbrun mit aufs Holodeck 1 zu begleiten und dort mit den gewonnenen Daten den Kubus so gut es ging zu rekonstruieren es war anfangs nicht ein aber mit der Zeit und den folgenden Scanns ging es immer schneller und lief es immer besser. Jedoch seufzte Sevala als sie auf den Chronometer sah sie waren nun fast 4 Stunden im Bereich und fast solange arbeiteten sie nun im Holodeck sie brauchte eine pause und so erstellte sie sich einen Stuhl und setzte sich erst mal wobei sie den beiden anderen zusah wie diese weiterarbeiteten.

BildBildBild
Bild

Sevala Crux
Nequi / Verbindungsoffizier
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Naduah Nacona
Lieutenant Junior Grade-b
Lieutenant Junior Grade-b
Beiträge: 79
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 14:49

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - KS

Beitragvon Naduah Nacona » Di 28. Aug 2018, 12:17 #61 »

Als die Untersuchungsergebnisse von der Blutabnahme und Angiographie hereinkamen, brauchte Naduah nur einen Blick, um ihre Vermutung bestätigt zu sehen. Sie ging zu Georgina und erklärte ihr:
"Alle 3 SO's haben eine Gerinnungsstörung. Was zufällig aussieht, muss es jedoch nicht sein oder ist es. Das müssen wir heraus finden."
"Konzentrationsstörung kann ich als Symptom noch nachvollziehen, aber bei Atemnot und Sauerstoffmangel bleibt mir der Zusammenhang leider verborgen, Lt. Nacona." warf Georgina ein.
Naduah lächelte. Sie fand Fragen immer besser, als etwas einfach hinzunehmen.
"Es ist auch sehr selten.Durch die Gerinngsstörung verdickt bei den beiden Patienten das Blut, um es mal nichtmedizinisch salopp zu sagen.Es könnte also eine verringerte Funktionsfähigkeit der Gerinnungsfaktoren vorliegen. Dadurch strömt zu wenig Blut in die Gefäße, was z.B die alte Thrombose verursachen kann, aber auch die Lunge wird weniger mit Blut versorgt. Blut transportierauch den Sauerstoff . Ergo ist auch davon zu wenig vorhanden. Hier treffen soviel mögliche Komplikationen mit einmal zusammen, was nun mal selten ist."
Georgina nickte verstehend. "Und wie sieht die Behandlung aus?"
"Zuerst versuchen wir die übliche Methode: Verdünnung des Blutes und somit Anhebung des Blutflusses. Dazu geben wir allen Weidenrindentee und die niedrigste Dosis eines Antikoagulanz-Mittels. Bett 2 und 3 bekommen minimal Sauerstoff, um die Dyspnoe zu überbrücken. Dann sehen wir weiter."
Zuletzt geändert von John Shepard am So 16. Sep 2018, 13:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ortsbezeichnung fehlte

Bild

=/\= Lieutenant Junior Grade Naduah Nacona =/\=
Leitender Medizinischer Offizier
U.S.S. Avalon NCC 84329-A

Benutzeravatar
Spielleiter
Beiträge: 279
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 22:42

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - KS

Beitragvon Spielleiter » Do 30. Aug 2018, 12:10 #62 »

Aufgrund der Hinzugabe des Weidenrindentees und der Antikoagulanz, bzw. Der Verdünnung des Blutes – in Kombination mit Sauerstoff - , braucht der Körper Zeit, bis er reagiert.

Eine halbe Stunde später.

Während die Zeit vergeht, werden die Patienten nicht noch blasser, als sie eh schon sind. Einer beklagt über Schwindel, wobei die Kopfschmerzen auf Biobett 1 durch den Weidenrindentee gut gelindert werden.

Die Verdünnung des Blutes mit Hinzunahme von Sauerstoff wirkt und die Atemnot wird nicht schlechter. Aber auch nicht besser. Die Blutzellen nehmen den zugeführten Sauerstoff gerne auf und transportieren diesen in alle Organe.

Derweil betreten ein Techniker und ein Wissenschaftler – in kurzem Zeitabstand – die KS, die beide unter Zungenbrennen und Schmerzen beim Schlucken leiden. Die Wissenschaftlerin berichtet von einem abnormen Appetit, Erde oder Kalk zu essen, warum kann sie nicht erklären.

Die Untersuchungen an den SOs zufolge, gelangt – auch das verdünnte Blut - an alle Bereiche des Körpers, worauf es keine klassische Gerinnungsstörung sein kann. Alle weisen einen erhöhten Puls auf, die aber erst seit Kurzem aufgetreten sind.

Benutzeravatar
Yaxara Elbrun
Commander-b
Commander-b
Beiträge: 306
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 22:50

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke -> Holodeck 1

Beitragvon Yaxara Elbrun » Sa 1. Sep 2018, 08:52 #63 »

Yaxara ging mit Zh'sheqiss und Sevala Crux ins Holodeck 1, um an der Rekonstruktion des Borg-Kubus aus den vorliegenden Daten zu arbeiten. Das war zwar gar nicht ihr Metier, aber sie wollte in jedem Fall helfen und unterstützten, so gut es ging. Die Welt der Borg war der Ihrer so fremdartig und anders, dass es ihr sehr schwer fiel, sich in diese hineinzuversetzen. Das Konzept "Assimilation und bedingungslose Eingliederung in ein Kollektiv mit Unterdrückung aller individuellen Eigenschaften eines Lebewesens" widersprach der betazoidischen Grundauffassung in allen Grundfesten. Dennoch, man musste es den Borg schon lassen, dass es zu einem gewissen Grad an Erfolg geführt hatte. Getreu dem Motto "Verstehe deinen Feind" arbeitete Sie gut mit. Nach etwas vier Stunden zollte das konzentrierte Arbeiten jedoch seinen Tribut.

"Lieutenant, Commander, ich brauche eine Pause. Wie sieht es bei Ihnen aus?"

... fragte sie die beiden Frauen.

BildBildBildBild

=/\= Cmdr. Yaxara Elbrun =/\=
Counselor
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Naduah Nacona
Lieutenant Junior Grade-b
Lieutenant Junior Grade-b
Beiträge: 79
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 14:49

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - KS

Beitragvon Naduah Nacona » Mo 3. Sep 2018, 17:24 #64 »

Während Naduah noch überlegte, warum sich zwar einige Symptome besserten, aber der Gesamtzustand der 3 SO's sich nicht besserte, kamen ein Wissenschaftler und ein Techniker auf die Krankenstation. Beide litten unter den gleichen Symptomen wie Zungenbrennen, Schmerzen beim Schlucken und dem Pikazismus, einer qualitativen Essstörung. Bei letzterem horchte Naduah auf. Da bei keinem eine neuropathologische Grundlage vorlag, schränkte es die Ursache stark ein. Wenn mann die Symptome von allen 5 Patienten zusammenführte, blieb eigentlich nur...kann es sein? Bei allen 5 gleichzeitig?
Sie musste sicher gehen. "Lassen Sie ein großes Differentialblutbild durchlaufen, bei allen 5 Patienten. Dazu die gesamte Eisenserum-Palette mit Ferritin, Transferrin und Transferrinsättigung." Wenn ihre Vermutung stimmte, musste die Ursache innerhalb der letzten Zeit liegen. "Schwester Linette, machen Sie eine genau Anamnese mit detailliertem Zeitfaktor. Ich will in den letzten 48h wissen, wo alle 5 genau waren."
Zuletzt geändert von John Shepard am So 16. Sep 2018, 13:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ortsbezeichnung fehlte

Bild

=/\= Lieutenant Junior Grade Naduah Nacona =/\=
Leitender Medizinischer Offizier
U.S.S. Avalon NCC 84329-A

Benutzeravatar
Seshe Zh'sheqiss
Lieutenant Junior Grade-y
Lieutenant Junior Grade-y
Beiträge: 48
Registriert: Di 19. Dez 2017, 11:29
Dienstnummer: DB-1712-19-S
Rang: Lieutenant JuniorGrade
Posten: Chef der Sicherheit
stationiert: U.S.S. Avalon-A
Rasse: Andorianer
Geschlecht: weiblich
Personalakte: Personalakte

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Holodeck 1

Beitragvon Seshe Zh'sheqiss » Mi 5. Sep 2018, 15:16 #65 »

Seshe hatte andere Dinge erwartet, als Simulationen auf dem Holodeck nachzustellen, um diese dann zu untersuchen. Doch sie fügte sich ihrem Schicksal und ging hinter den beiden anderen Offizieren her. Dabei fasste sie immer wieder Mrs. Crux ins Auge, die so gar nicht nach Sternenflotte aussah. Die Andorianerin war erst kurz auf dem Schiff und hatte somit noch keine Gelegenheit gehabt die Personalakten durchzuforsten.

Auf dem Holodeck ging die Arbeit mühselig voran und bald waren vier Stunden vergangen. Doch wollte sie die Aufgaben erledigt wissen. Gerade als sie dem Holoprogramm einen Befehl gab, bemerkte sie, das Mrs. Crux einen Stuhl replizierte und auf diesem geschafft platz nahm.

Seshes Fühler legten sich langsam an ihrem Hinterkopf. Sowas hatte sie noch nicht erlebt. Ihre Gemütslage geriet kurz ins wanken, bevor sie ein falsches Lächeln aufsetzte und weiter arbeitete.

Bild

=/\= Lieutenant Junior Grade Seshe Zh'sheqiss =/\=
Chef der Sicherheit
U.S.S.Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Sevala Crux
Nequi
Nequi
Beiträge: 917
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 21:52

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Holodeck 1

Beitragvon Sevala Crux » Mi 5. Sep 2018, 16:50 #66 »

Da Sevala die erste war die eine Pause machte und nun auch Yaxara einstimmte lächelte sie ehe sie zwei weitere Stühle erstellen ließ.

"Ich denke auch, das wir eine kleine Pause machen sollten."

erklärte sie und sah dabei zu Seshe die immer noch am Holoprogramm arbeitete. Sie seufzte ehe sie Seshe ansprach.

"Lieutenant JuniorGrade Zh'sheqiss die Arbeit wird nicht wegrennen, machen sie doch 5 Minuten pause um den Kopf wieder frei zu bekommen."

Da sie kein Flottenoffizier war konnte sie natürlich Seshe nichts befehlen und so kam dieses angebot auch nicht in einen Befehlston herüber eher als eine höfliche Aufforderung. Konnten sie alle eine kleine Pause vertragen, nach den Stunden die sie nun hier waren was machten da schon 5 - 10 Minuten.

BildBildBild
Bild

Sevala Crux
Nequi / Verbindungsoffizier
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Naduah Nacona
Lieutenant Junior Grade-b
Lieutenant Junior Grade-b
Beiträge: 79
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 14:49

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - KS

Beitragvon Naduah Nacona » Do 6. Sep 2018, 09:35 #67 »

Als die Ergebnisse eintrafen, waren ihre Vermutungen bestätigt. Sie zeigte diese auch Georgina. Diese schaute sie ungläubig an. "EIsenmangelanämie? Aber wie erklärt das einige Symptome? Durch Eisenmangel kann kein Hämoglobin ausreichend gebildet und damit auch nicht genug Sauerstoff gespeichert werden. Diese Unterversorgung erklärt Atemnot, Konzentrationsschwäche und einiges mehr. Aber gerade die Symptome der letzten 2 Patienten sind da doch sehr weit entfernt." Georgina hatte Recht, wenn man die klassische Lehrbuchmedizin hernahm. " Die Symptomatik ist immer abhängig von der Geschwindigkeit, mit der die Blutarmut entsteht. Je schneller, desto mehr Symptome. Zungenbrennen oder Pikazismus sind sicher nicht klassisch oder häufig, aber sie wurden bei der Anämie bereits schon aufgeführt. Ebenso wie Rhagaden oder Hohlnägel. Selten, aber durchaus möglich. " Georgina nickte. Sie hatte verstanden.
"Ich habe bei den ersten Untersuchungen keine Verletzungen oder Krankheiten gefunden, die einen Blutverlust erklären können." Georgina war sicher sehr gründlich bei ihrer Untersuchung gewesen. "Blutverlust ist jedoch nicht die einzige Ursache." erklärte sie daher Georgina. "Suchen wir erneut und diesmal zusammen."
Zuletzt geändert von John Shepard am So 16. Sep 2018, 13:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ortsbezeichnung fehlte

Bild

=/\= Lieutenant Junior Grade Naduah Nacona =/\=
Leitender Medizinischer Offizier
U.S.S. Avalon NCC 84329-A

Benutzeravatar
B`Dakra
Lieutenant-y
Lieutenant-y
Beiträge: 377
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 23:07

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon B`Dakra » Fr 7. Sep 2018, 17:37 #68 »

B`Dakra sitzt derweil immer noch an der taktischen Konsole und scannt weiterhin die Umgebung. Auch hat er ein komisches Gefühl. Was zur Hölle hat den Borgkubus zerstört? Auf Grund seiner Erfahrungen mit den Borg hat er auch zusätzlich noch diverse interne Sensoren auf seinen Platz, die ihm Anzeigen wenn die Schiffs - Intentigrät plötzlich Anomalien aufzeigen würde, damit er reagieren kann noch bevor ein Alarm ausgelöst wird. Als Krieger macht es ihn stutzig, dass ein Gegner wie die Borg so einfach ausgeschaltet werden konnte. Außerdem befanden sich jetzt Wrackteile im Frachtraum. Deshalb war er besonders Wachsam.

BildBild
BildBild

=/\= Lieutenant B`Dakra =/\=
Chef der Sicherheit / 2XO
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Seshe Zh'sheqiss
Lieutenant Junior Grade-y
Lieutenant Junior Grade-y
Beiträge: 48
Registriert: Di 19. Dez 2017, 11:29
Dienstnummer: DB-1712-19-S
Rang: Lieutenant JuniorGrade
Posten: Chef der Sicherheit
stationiert: U.S.S. Avalon-A
Rasse: Andorianer
Geschlecht: weiblich
Personalakte: Personalakte

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Holodeck 1

Beitragvon Seshe Zh'sheqiss » Fr 7. Sep 2018, 18:32 #69 »

Im ersten Augenblick wusste Seshe nicht, was sie von der einladenden Geste halten sollte. Es war ungewohnt Arbeiten liegen zu lassen und eine Pause einzulegen, bevor die Angelegenheit erledigt waren. Auch hatte diese Person keine Befehlsgewalt. Das erkannte sie an der Uniform, die die Person trug.

Allerdings war sie länger auf dem Schiff als die Andorianerin und daher sicher auch mit den Dingen vertraut, die man machen durfte und welche nicht. Daher nickte Seshe zögerlich und setzte sich etwas angespannt auf den angebotenen Stuhl.

"Wie sie meinen."

Bild

=/\= Lieutenant Junior Grade Seshe Zh'sheqiss =/\=
Chef der Sicherheit
U.S.S.Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Yaxara Elbrun
Commander-b
Commander-b
Beiträge: 306
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 22:50

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Holodeck 1

Beitragvon Yaxara Elbrun » Fr 7. Sep 2018, 22:13 #70 »

"Gute Entscheidung, denn ich habe gerade einen Knoten im Kopf"

... lies Sie ihre beiden Mitstreiterinnen wissen. Doch was tun dagegen? Einfach nur rumsitzen wäre das falsche Mittel und ihr als betazoidische Volltelepathin viel auch gleich ein probates Mittel ein ... man musste auf andere GEDANKEN kommen, was viel leichter gedacht als getan war.
Aber sie befanden sich ja in einem Holodeck ...

"Hmm, irgendwie, ich brauche eine mentale Abwechslung von dieser Materie. Vielleicht platzt dann der Knoten. Wie wäre es mit einem kurzen Abstecher in ein Holoszenario?"

BildBildBildBild

=/\= Cmdr. Yaxara Elbrun =/\=
Counselor
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Naduah Nacona
Lieutenant Junior Grade-b
Lieutenant Junior Grade-b
Beiträge: 79
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 14:49

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - KS

Beitragvon Naduah Nacona » So 9. Sep 2018, 14:05 #71 »

Zusammen fanden Naduah und Georgina endlich die Ursache. Jedoch standen sie vor einem neuen Rätsel "Ich habe so etwas noch nie gesehen, Lt. Nacona." sagte Georgina, als der Computer den Übeltäter auf den Bildschirm bannte. Es war ein Bakterium. jedoch keins, dass sie kannten. "Ich auch nicht, Georgina." erwiderte Naduah. Sie wußten nur eins: es "fraß" das Eisen direkt im Blut auf, indem es dieses zusammenklebte. Damit konnte es seine ursprüngliche Funktion nicht ausüben. Doch woher kam dieses Bakterium?
"Wir werden es gründlich untersuchen. Computer, Isoliere mehrere Bakterien und lege die Struktur in unterschiedlichen Vergrößerungen auf den Schirm."
Sie mussten mehr darüber erfahren.
"Georgina, ich informiere den Captain. wir müssen sicher sein, dass dies nicht zur Epidemie wird. Und dann gehen wir dem ganzen auf den Grund."
Naduah begab sich kurz in ihr Büro und funkte Captain Shepard an.
Zuletzt geändert von John Shepard am So 16. Sep 2018, 13:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ortsbezeichnung fehlte

Bild

=/\= Lieutenant Junior Grade Naduah Nacona =/\=
Leitender Medizinischer Offizier
U.S.S. Avalon NCC 84329-A

Benutzeravatar
John Shepard
Captain
Captain
Beiträge: 1435
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:33

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon John Shepard » Mo 10. Sep 2018, 21:57 #72 »

Seit Stunden durchforstet John am Centerseat die Wrackteile durch. Ständig auf der Suche nach wichtigen und nennenswerten Borgteilen, die die Avalon oder Föderation zur Gegenwehr gebrauchen kann. Nach vier Stunden akribischer Arbeit, muss John seine Tätigkeiten unterbrechen muss. Etwas Bewegung ist nötig. Er steht auf, geht einpaar Schritte, streckt sich, repliziert sich ein Getränk und verlagert seine Recherche ins Büro des Captains.

Nach etwas entspannter Musik, kommt eine Botschaft vom LMO Nacona, die sich meldet. Diese berichtet über einige medizinische Fälle und einem Bakterium, die ihr zu Schaffen macht. Diese Bakterie soll Eisen im Körper binden und dadurch die Betroffenen krank machen. Weiterhin scheinen auch die Borgdrohnen mit diesem Bakterium befallen zu sein.

Etwas besorgt über diesen Umstand, lässt John sich die medizinischen Berichte geben und diese genauer erklären. Nach einigen Erklärungen ordert John an, ein Gegenmittel zu entwickeln, um diese Krankheit zu bekämpfen. Dabei ordert er auch der wissenschaftlichen Abteilung an, der medizinischen Abteilung zu helfen und zu unterstützen. Immerhin gilt es zunächst das unbekannte Bakterium zu analysieren und dann das Gegenmittel zu entwickeln.

Doch anstatt einfach nur zu forschen und ein Gegenmittel zu erstellen, erklärt er Lt. Nacona, dass sie eine Probe des Bakteriums - unter höchsten Sicherheitsbestimmungen - behalten soll, für weitere Forschungen. Wer weiß, ob diese Probe nicht doch noch nützlich wird. Ansonsten soll die Chefmedizinerin alle anderen Proben und Bakterien bekämpfen und vernichten. Immerhin steht die Gesundheit der Crew auf den Spiel.

Vielleicht ist genau das jetzt die perfekte Ablenkung, die John braucht. Anstatt sich weiter den Kopf ober die Wrackteile zu zerbrechen, studiert Shepard den medizinischen Bericht.

BildBildBild
BildBildBild

=/\= Captain John Shepard =/\=
Kommandierender Offizier
U.S.S.Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Seshe Zh'sheqiss
Lieutenant Junior Grade-y
Lieutenant Junior Grade-y
Beiträge: 48
Registriert: Di 19. Dez 2017, 11:29
Dienstnummer: DB-1712-19-S
Rang: Lieutenant JuniorGrade
Posten: Chef der Sicherheit
stationiert: U.S.S. Avalon-A
Rasse: Andorianer
Geschlecht: weiblich
Personalakte: Personalakte

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Holodeck 1

Beitragvon Seshe Zh'sheqiss » Di 11. Sep 2018, 14:33 #73 »

Seshe sah Mrs. Elbrun von der Seite an.

"Wie meinen sie das?"

Für sie war die Dienstzeit noch nicht beendet. Um so mehr wunderte sie sich, das ein Offizier ihres Ranges so einen Vorschlag machte.

"Und was stellen sie sich vor?"

Bild

=/\= Lieutenant Junior Grade Seshe Zh'sheqiss =/\=
Chef der Sicherheit
U.S.S.Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Naduah Nacona
Lieutenant Junior Grade-b
Lieutenant Junior Grade-b
Beiträge: 79
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 14:49

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - KS

Beitragvon Naduah Nacona » Fr 14. Sep 2018, 17:05 #74 »

Nur ungern betrat Naduah die Pathologie, doch diesmal musste es sein. Sie brauchte noch mehr Proben von den Borgdrohnen, die obduziert wurden. Sie sollten ihr und Lt. Mival von der Wissenschaft helfen, die fremden Bakterien zu isolieren und das Gegenmittel herzustellen. Es war Eile geboten, denn immer mehr Crewmitglieder aus den unterschiedlichsten Abteilungen klagten über die Symptome der Eisenmangelanämie.
Naduah sah sich um. niemand in der Pathologie zu sehen. Daher holte sie vom gesicherten Probenschrank die benötigten Sachen und verließ erleichtert die Pathologie. Sobald sie die Krankenstation betrat, musste sie feststellen, dass die Anzahl der Betroffenen erneut gestiegen war.

Lt. Mival hatte bereits die Vermutung geäußert, dass die Bakterie vom Borg-Kubus stammt, allerdings nicht von den Borg selbst, sonst wäre das Ausmaß bei den Borg nicht so verheerend gewesen. Die theoretische Arbeitsthese war, dass die Bakterie von außerhalb in den Kubus gelangt ist, eine Art biologische Waffe von einem unbekannten Feind.
Also war der Ursprung die Bekämpfung oder Vernichtung der Borg , somit war die Auswirkung auf die Borg der Ansatz, um das Gegenmittel zu erschaffen. Die Bakterien hatte bei ihnen alles Eisen und Titan verklumpen lassen, d.h. alle Naniten im Körper waren betroffen. Diese konnten ihre Aufgabe somit nicht mehr erledigen und die Borg starben. Vermutlich hatte es auch übergreifend das Schiff angegriffen, aber dass zu untersuchen war die Aufgabe einer anderen Abteilung. Sie musste das Gegenmittel finden. Und die Zeit arbeitete gegen sie.
Zuletzt geändert von John Shepard am So 16. Sep 2018, 13:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ortsbezeichnung fehlte

Bild

=/\= Lieutenant Junior Grade Naduah Nacona =/\=
Leitender Medizinischer Offizier
U.S.S. Avalon NCC 84329-A

Benutzeravatar
Sevala Crux
Nequi
Nequi
Beiträge: 917
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 21:52

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Holodeck 1

Beitragvon Sevala Crux » Fr 14. Sep 2018, 22:55 #75 »

Sevala genoss die kurze Pause, der sich Yaxara dankend anschloss. Seshe dagegen war wohl nicht sehr darüber begeistert. War es ja nicht so, das sie Feierabend machten, sondern nur eine kurze Pause. Da konnte ein kurzes Holoszenario nicht schaden.

"Das wäre eine gute Idee, oder ein kleinen Tapetenwechsel könnte auch helfen vielleicht eine einfache Landschaft im Hintergrund könnte schon das Arbeiten hier entspannen. Ich richte mich da nach ihnen Mrs. Elbrun"

sagte sie dann und streckte sich kurz

BildBildBild
Bild

Sevala Crux
Nequi / Verbindungsoffizier
USS Avalon - NCC 84329-A


Zurück zu „USS Avalon - NCC 84329-A“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste