Bordleben 8 - Neue Herausforderungen

USS Avalon - NCC 84329-A, Intrepid-Refit Class. Unter der Leitung von Cpt. Andres van Slyke und Cmdr. John Shepard

Moderatoren: Admiräle, Avalon KO/XO

Benutzeravatar
John Shepard
Captain
Captain
Beiträge: 1425
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:33

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon John Shepard » Mi 30. Mai 2018, 16:22 #26 »

Mit einem Schwung, öffnet sich die Bürotür des Captains und John tritt mit genauso viel Elan auf die Brücke. Auf den zweiten Blick ist zu erkennen, dass er etwas übermüdet aussieht. Etwas scheint ihn lange wachgehalten zu haben. Dass er bereits seit 30 Stunden wach ist und im Büro an einigen Projekten gearbeitet hat, weiß niemand. Da er so flink gen Centerseat wandert, ist seine Übermüdung nicht sofort zu sehen. Kurz bleibt er vor T'Saira stehen:

"Nr. Eins? Ich übernehme wieder das Kommando.",

gibt er kurz und prägnant an und lässt den Sitz für sich räumen. Kaum hingesetzt, tippt er im Centerseat etwas ein und gibt die ersten Anweisungen:

"Mr. Darren, bitte öffnen Sie einen schiffsweiten Kanal."

"Aye, Aye, Captain."

Derweil gibt John für jeden auf der Brücke die Missionsbeschreibung frei, damit diese auch die folgenden Worte nachlesen können. Kaum ertönt das Piepgeräusch für den schiffsweiten Kanal, erhebt der Mensch sich nochmal und erklärt mit sicherer Stimme:

***"An die Crew der USS Avalon.
Vor wenigen Stunden haben wir endlich unsere nächste Mission bekommen. Vor einpaar Tagen hat eine Sonde der USS Midgard eine Anomalie entdeckt. Unsere Aufgabe wird es sein, dort hinzufliegen und die Anomalie zu erkunden. Laut Missionsbeschreibung wird dies eine reine Forschungsmission sein.
Also putzen Sie Ihre Labore und Geräte, es gilt etwas zu erforschen und zu ergründen.
Shepard Ende."


Mit diesen neugierigmachenden Worten setzt sich John wieder hin und gibt auch die Koordinate für T'Saira frei, damit diese nach dem Andocken den Kurs auch angeben kann. Immerhin hat diese auch gleich eine kleine Aufgabe. Doch zunächst schaut John kurz nach links und rechts und vergewissert sich die Anwesenheit der Brückencrew.

"Wenn alle Stationen einsatzbereit sind, können wir starten.",

dabei schaut er zur Vulkanierin, ob diese ihm zustimmt oder interveniert.

BildBildBild
BildBildBild

=/\= Captain John Shepard =/\=
Kommandierender Offizier
U.S.S.Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Sevala Crux
Nequi
Nequi
Beiträge: 907
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 21:52

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon Sevala Crux » Do 31. Mai 2018, 11:26 #27 »

Sevala hatte den Tag auf der Deltabase verbracht, nicht als Freizeit, sondern arbeitstechnisch. Sie war beim mekanianischen Botschafter, beziehungsweise bei der Botschafterin zu Besuch um diesen näher kennenzulernen. Es war eine Drosianerin, eine der Rassen die sich den mekanianischen Reich angeschlossen hatten nachdem Mekanianer deren Planeten entdeckten. Sevala störte es nicht weiter, denn Drosianer gehörten schon lange den Reich an und so hatte sie sich damit abgefunden mit dieser Rasse zu agieren.

Danach hatte sie sich auf der Brücke eingefunden und hatte einige Berichte an ihren Platz abgefertigt. Zu den Zeitpunkt hatte der XO noch die Brücke jedoch betrat kurze zeit später John die Brücke und übernahm wieder das Kommando. Sevala selbst sah kurz auf ehe sie sich wieder den Berichtrn aus der Botschaft widmete hielt dann aber inne als John seine Ansprache hielt.

***"An die Crew der USS Avalon.
Vor wenigen Stunden haben wir endlich unsere nächste Mission bekommen. Vor einpaar Tagen hat eine Sonde der USS Midgard eine Anomalie entdeckt. Unsere Aufgabe wird es sein, dort hinzufliegen und die Anomalie zu erkunden. Laut Missionsbeschreibung wird dies eine reine Forschungsmission sein.
Also putzen Sie Ihre Labore und Geräte, es gilt etwas zu erforschen und zu ergründen.
Shepard Ende."


Sevala musste lächeln denn es ging wieder los. Sie folgte dann mit ihren Blicken kurz den treiben auf der Brücke, ließ ihre Blicke über jeden anwesenden streifen ehe sie sich dann in ihren Sitz zurücklehnte und das PADD mit den Berichten beiseite legte. Sie hatte zeit diese abzuarbeiten und hatte nun viel mehr Interesse daran was auf der Brücke passierte.

BildBildBild
Bild

Sevala Crux
Nequi / Verbindungsoffizier
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Naduah Nacona
Lieutenant Junior Grade-b
Lieutenant Junior Grade-b
Beiträge: 64
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 14:49

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke-KS

Beitragvon Naduah Nacona » Do 31. Mai 2018, 11:51 #28 »

Nachdem der Captain die neuen Befehle ausgegeben hatte und wohl ein direktes Anliegen nicht weiter anstand, verließ Naduah die Brücke und begab sich wieder in die Krankenstation. Dort rief sie das Team zusammen und gab die Befehle weiter.

"Ich weiß, dass wir auf der Deltabase alles kontrolliert und inspiziert haben, aber machen sie es ruhig noch einmal. Diesmal auch in Hinblick auf unser neues Ziel. Auch wenn dies in erster Linie als wissenschaftlicher Aspekt uns erscheinen mag, so weiß man nie, was das Universum noch so bereit hält. Und in 10 min hätte ich gern den ersten Status und in 30 min beginnen wir mit der die Visite."

Dann holte sie sich am Replikator eine Tasse Kräutertee und begann mit der Sichtung der Patientenakten.

Bild

=/\= Lieutenant Junior Grade Naduah Nacona =/\=
Leitender Medizinischer Offizier
U.S.S. Avalon NCC 84329-A

Benutzeravatar
Yaxara Elbrun
Commander-b
Commander-b
Beiträge: 301
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 22:50

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon Yaxara Elbrun » So 3. Jun 2018, 23:29 #29 »

Yaxara wartete immer noch auf eine Antwort von der Vulkanierin, als die Sache plötzlich Fahrt aufnahm. Die restlichen Offiziere besetzten ihre Stationen und auch Botschafterin Crux kam hinzu. Yaxara begrüßte sie mit einem freundlichen Nicken, als der Blick von Sevala kurzzeitig auf ihr ruhte. Dann kam der CO und verkündete den neuen Auftrag. Es galt, eine Anomalie zu erforschen. Sah der Captain nicht irgendwie müde aus? Yaxara hatte diesen Eindruck. Da es für sie nichts aktiv zu tun gab, beobachtete sie die Brückenbesatzung bei ihrem Tun. Und auf Captain Shepard hatte sie ein waches Auge.

BildBildBildBild

=/\= Cmdr. Yaxara Elbrun =/\=
Counselor
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
T'Saira
Commander-r
Commander-r
Beiträge: 1095
Registriert: So 20. Dez 2015, 01:19

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon T'Saira » Mo 4. Jun 2018, 07:51 #30 »

T'Saira hatte sich zu Yaxaras Begrüßung erhoben, ihr zugenickt und die Hand zum vulkanischen Gruß gehoben.

"Vielen Dank Mrs Elbrun. Ich habe bereits einiges von Ihnen gehört. Ich gehe davon aus, dass wir mit Ihnen eine fähige Counselerin an Bord haben, die unsere Missionen im Delta-Quadranten gut unterstützen wird."

Tatsächlich befand sie diese Kombination als gute Zusammenstellung, denn was John als Mensch an Logik fehlte konnte sie selbst ausgleichen und was an sozialer Einschätzung fehlte wurde durch Yaxara Elbrun abgefangen. Und für die Beratung im Delta-Quadranten selbst hatten sie Sevala mit an Bord. Eine effektive Zusammensetzung.

Sie behielt das Kommando über die Brücke und sah wie nach und nach die Offiziere eintrafen. Als die Brückencrew vollständig besetzt war fragte sie die Einsatzbereitschaft der verschiedenen Stationen ab, welche alle positiv beantwortet wurden. Schließlich betrat kurz vor dem Start John die Brücke und kündigte an das Kommando zu übernehmen. T'Saira räumte ihm den Center Seat und nickte leicht.

"Natürlich Captain."

Sie selbst rutscht auf ihren XO-Sitz und verlegte ihre Anzeigen dorthin. Nach seiner Ansprache erhält sie die Koordinaten der Anomalie, welche erforscht werden soll. Sie notiert sich diese auf und nickt John leicht zu.

"Captain. Alle Stationen haben Einsatzbereitschaft gemeldet."

gab sie als Meldung zurück, dass zum Start alle bereit waren. Sie erhob sich von ihrem Platz und nickte John noch einmal zu. Sie erfragte beim Maschinenraum das OK für den Start und wandte sie sich dann an die OPS.

"Ensign Darren. Holen Sie die Abdockerlaubnis ein und bereiten Sie die Avalon zum Abdocken vor. Die Zielkoordinaten erhalten Sie von mir, sobald wir die Delta Base verlassen haben."

"Verstanden Ma'am."

sagte der etwas irritiert, dass nicht John das Abdocken anleitete.

BildBild
BildBild

=/\= Commander T´Saira =/\=
Erster Offizier
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
John Shepard
Captain
Captain
Beiträge: 1425
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:33

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon John Shepard » Di 5. Jun 2018, 11:46 #31 »

John nimmt die Verwunderung des Ensign und Piloten zur Kenntnis. Für ihn selbst - also John - spielt dies keine Rolle, da die Aufgabe und Befehl erteilt ist und der Pilot hat damit seinen Befehl erhalten.

Die Aufgabe selbst ist eine gute Übung für T'Saira, als Vorbereitung für ihr eigenes Kommando, sofern das irgendwann der Fall ist. Selbst John musste sich dieser Herausforderung stellen, als er XO war und Captain van Slyke das Kommando inne hatte. Erst im Nachhinein verstand John die Sinnigkeit dieser Aufgabe und sieht dies als gute Übung für alle Ersten Offiziere, damit sie schnell und gut in ihr Kommando kommen.

Da der KO tiefes Vertrauen in den Leistungen seines XOs hat, betrachtet er alles nur ohne zu werten. Dies ist auch nicht nötig. Sofern sich die Avalon auf Kurs bewegt, wird sich John abseilen und das Kommando wieder übergeben. Die letzten 34 Stunden (ohne Schlaf) zehren doch etwas an ihm und im Augenblick möchte er sich nur ins Bett werfen und seine Recherchen über die Borg sacken lassen.

BildBildBild
BildBildBild

=/\= Captain John Shepard =/\=
Kommandierender Offizier
U.S.S.Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Yaxara Elbrun
Commander-b
Commander-b
Beiträge: 301
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 22:50

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon Yaxara Elbrun » Fr 8. Jun 2018, 10:44 #32 »

"Ihre Worte ehren mich, Commander T'Saira. Dann auf gute Zusammenarbeit. Lassen Sie uns den Captain bestmöglichst unterstützen."

... erwiderte Sie auf die Antwort der Vulkanierin. In der Tat war dies die Auffassung, wie Yaxara ihre Funktion gegenüber der Schiffsführung verstand. Bestmöglichste Unterstützung. Natürlich nahm Sie ihre Pflichten gegenüber den übrigen Besatzungsmitgliedern ebenso ernst.

Dann setzte das gewohnte Treiben eines Abdockvorgangs ein, das schon von der XO geleitet wurde.

Als ein passender Moment schien fragte Sie in Richtung der XO, wobei der Captain dies unweigerlich hören würde ...

"Liegt die Position der Anomalie in bereits bekannten Gebiet? Oder an einer unbekannten Position? Gibt es vorhersehbaren Kontakt zu anderen Völkern?"

BildBildBildBild

=/\= Cmdr. Yaxara Elbrun =/\=
Counselor
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
T'Saira
Commander-r
Commander-r
Beiträge: 1095
Registriert: So 20. Dez 2015, 01:19

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon T'Saira » Di 12. Jun 2018, 20:51 #33 »

Die Erlaubnis zum Abdocken kommt an und wie gewohnt führt der Ensign den Abdockvorgang von der Delta-Base durch. T'Saira bleibt während der prozedur entspannt stehen und beobachtet auch wie die restlichen Mitglieder auf der Brücke ihren Aufgaben nachgehen. Dann endlich ist das Schiff abgedockt und sie übermittelt mit einigen kleinen Handgriffen die Koordinaten des Ziels an den Piloten.

"Ensign Darren ich habe Ihnen die Koordinaten übermittelt. Bitte ermitteln Sie den Kurs und bringen sie uns auf Warp, sobald wir das System verlassen haben. Steigern sie die Geschwindigkeit bis auf Warp 9,75. Dies wird unsere Reisegeschwindigkeit sein."

Der Pilot bestätigte und T'Saira nickte. Sobald die Meldung kam das sie nun auf Warp gehen würden nickte die XO dem Piloten zu und nahm dann wieder auf ihrem Posten platz mit einem Blick zu John. Noch einmal meldete der Pilot.

"Ma'am? Reisezeit bis zu unserem Ziel beträgt 43 Tage und 6 Stunden"

"Vielen Dank Ensign."

Dann wandte sie sich erneut an John. Über ihre Konsole sandte sie ihm noch einmal einige Daten zu, die er entweder jetzt oder auch später abrufen konnte. Es handelte sich um die Akten der neuen Offiziere für die Alpha Schicht. Wahrscheinlich würde er während der Reisezeit die Möglichkeit finden die Akten anzusehen und entsprechende Gespräche mit den Beteiligten zu führen.

BildBild
BildBild

=/\= Commander T´Saira =/\=
Erster Offizier
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
John Shepard
Captain
Captain
Beiträge: 1425
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:33

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon John Shepard » Di 12. Jun 2018, 22:18 #34 »

Während die XO sich um das Abdockmanöver kümmert, fragt die Couns, ob die Position der Anomalie in bereits bekannten Gebiet läge. Auch fragt sie, ob es zu einem vorhersehbarem Kontakt mit anderen Völkern kommen würde. Da die XO derzeit beschäftigt ist und die Frage recht offen gehalten ist, dass auch John sich dieser Frage widmen kann, ergreift er das Wort und erklärt in einem ruhig, sachlichem Ton:

"Die Anomalie befindet sich im Quadranten D2 - C3, Koordinate: 132.010. Soweit mir bekannt ist, liegt die Anomalie außerhalb bekannten Gebiets. Zumindest sind mir keine Völker in dem Bereich bekannt. Das Mekanianische oder Denerianische Reich und der Borgsektor befinden sich tausende Lichtjahre entfernt. Doch vielleicht kann uns Mrs. Crux mehr dazu mitteilen, ob in diesem Sektor unbekannte Völker sind.",

dabei schaut er neugierig zu Sevala, ob diese etwas beisteuern kann.

BildBildBild
BildBildBild

=/\= Captain John Shepard =/\=
Kommandierender Offizier
U.S.S.Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Sevala Crux
Nequi
Nequi
Beiträge: 907
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 21:52

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon Sevala Crux » Mi 13. Jun 2018, 12:51 #35 »

Sevala sah in aller ruhe zu wie T'Saira den Abdockvorgang leitete und lächelte einfach nur höflich vor sich hin. Natürlich gab es zurzeit nichts für sie zu tun und so zeigte sie einfach nur Anwesenheit. Sie hätte zwar auch in ihren Büro/Quartier bleiben können, doch sollte sie sich da langweilen? Nein deswegen hatte sie die Brücke besucht sich dort auf ihren Platz gesetzt und zugeschaut.

Dann meldete sich Yaxara zu Wort und fragte in den Raum hinein ob etwas über die Anomalie bekannt wäre. Da T'Saira noch beschäftigt war antwortete John auf diese Frage und verneinte sofort. In seiner Antwort erwähnte er ebenfalls die Koordinaten und Sevala konnte es nicht lassen in ihren PADD nachzusehen ob das Reich etwas über den Bereich wusste, noch bevor John sie ansprach. Leider ergab ihre suche nichts und so konnte sie nur eines antworten.

"Tut mir leid Captain, leider haben wir in unseren System ebenfalls nichts über diesen Bereich. Es Liegt einfach zu weit Außerhalb unseres Reiches und auch wenn wir viele Rassen im Deltaquadranten kennen, so ist dieser Bereich gerade wie ein schwarzes Loch was unsere Daten betrifft."

BildBildBild
Bild

Sevala Crux
Nequi / Verbindungsoffizier
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Lorilla Mival
Lieutenant-b
Lieutenant-b
Beiträge: 279
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:46

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon Lorilla Mival » Mi 13. Jun 2018, 14:51 #36 »

Eine unerforschte Anomalie war also ihr Ziel, dass konnte spannend werden.

"Tut mir leid Captain, leider haben wir in unseren System ebenfalls nichts über diesen Bereich. Es Liegt einfach zu weit Außerhalb unseres Reiches und auch wenn wir viele Rassen im Deltaquadranten kennen, so ist dieser Bereich gerade wie ein schwarzes Loch was unsere Daten betrifft."
antwortete die Mekanianerin auf eine Frage des Captain´s.

Das war eine sehr spannende Aussage fand die Wissenschaftlerin. Die Mekanianer wussten zwar noch nichts über diesen Bereich, doch zog er ihre Daten wie ein schwarzes Loch an. Sollte es heissen, dass die Mekanianer diesen Bereich erforschten? Sollte es heißen, dass der Bereich mekanianische Forscherteams verschluckt hatte und so wirklich Daten des Reiches schluckte? Sollte es heißen dieser Bereich sog alle Daten von Datenträgern der Umgebung auf? Sollte es am Ende einfach nur heißen, dass die Mekanianer nichts über den Bereich wussten? War es nun also ein Schwarzes Loch für ihre Daten oder ein schwarzer Fleck in ihren Daten?

Die WIssenschaftlerin beobachtete die Daten der Sensoren der Avalon A als sie sich diese Fragen stellte.

BildBild

=/\= Lieutenant Lorilla Mival =/\=
Leitender Wissenschafts Offizier
U.S.S. Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
John Shepard
Captain
Captain
Beiträge: 1425
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:33

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon John Shepard » Mi 13. Jun 2018, 18:36 #37 »

Interessiert schaut John zu Sevala und vernimmt ihre Worte.

"Scheint so, als könnten wir auch noch was entdecken?!",

schmunzelt er leicht.

"Wie Sie sagten, es ist wohl zu weit vom Reich entfernt, aber Ihre Expertise wird gewiss noch von Nöten ... sein.",

gähnt er in einer kurzen Pause, wobei er sich dann entschuldigt.

"Vielleicht ein anderes mal."

BildBildBild
BildBildBild

=/\= Captain John Shepard =/\=
Kommandierender Offizier
U.S.S.Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Seshe Zh'sheqiss
Lieutenant Junior Grade-y
Lieutenant Junior Grade-y
Beiträge: 45
Registriert: Di 19. Dez 2017, 11:29
Dienstnummer: DB-1712-19-S
Rang: Lieutenant JuniorGrade
Posten: Chef der Sicherheit
stationiert: Deltabase
Rasse: Andorianer
Geschlecht: weiblich
Personalakte: Personalakte

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon Seshe Zh'sheqiss » Fr 15. Jun 2018, 14:09 #38 »

Seshe hatte ihr Quartier bezogen. Auch wenn es ihr schwer fiel es zuzugeben, es war eine gute und leichte Entscheidung die Delta-Base zu verlassen. Das Personal auf dieser Station waren vielleicht nett, doch konnte sie keinerlei Verbindung mit ihnen aufbauen. Für sie waren sie ein reines Durcheinander.

Als sie ihr Hab und Gut verstaute, wischte sie gleichzeitig die Gedanken bei Seite. Seshe hatte eine neue Aufgabe. Die gleiche Aufgabe wie auf der Station. Doch dies war ein Schiff. Sie konnte die Weiten der Galaxie neu entdecken. Vielleicht war es das, was ihr fehlte.

Das letzte ihrer Habseeligkeiten war verstaut, als sie den Befehl vernahm, dass das Schiff die Delta-Base verließ. Die Andorianerin zupfte noch einmal an ihrer Uniform. Dann verließ sie ihr Quartier und machte sich auf den Weg zur Brücke. Sie kannte den Weg recht genau, da sie den Bauplan des Schiffes schon durchgegangen war.

"Lieutenant Jg. Zh'sheqiss meldet sich zum Dienst." sagte sie nur, als sie zum Stuhl des Captains sah. Dann ging sie an ihre Station.
Zuletzt geändert von John Shepard am Sa 16. Jun 2018, 18:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ortsbezeichnung fehlte im Betreff

Bild

=/\= Lieutenant Junior Grade Seshe Zh'sheqiss =/\=
Chef der Sicherheit
Deltabase

Benutzeravatar
Spielleiter
Beiträge: 276
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 22:42

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen

Beitragvon Spielleiter » Fr 15. Jun 2018, 20:49 #39 »

Die USS Avalon startet von der Deltabase und beschleunigt auf Warp 9,75 gen geplante Koordinate. Das Schiff wird circa 43 Tage und 6 Stunden unterwegs sein.

Während die Tage vergehen, haben alle Abteilungen genug um die Ohren, ihre Aufgaben zu erledigen, darunter:

Wissenschaft: Unterstützung der Technik zur Analyse der Wrackteile, Borgdrohnen und Kartographieren der Flugroute, aller Planeten, Nebel und weiteren Astrometischen Objekte auf den Weg. Weiterhin die Erfoschung und Entwicklung aller weiteren Wissenschaftsprojekte.

Medizin: Autopsie und Analyse der Borgdrohnen, Medizinische Versorgung der Crewbesatzung,

Technik: Analyse der Wrackteile, Borgdrohnen, Borgkomponenten und Wartung des Schiffes,

Taktik: Training des MACO-Teams, Auswertung der technischen Ergebnisse über die Borg-Wrackteile und Borgdrohnen, Entwicklung von Gegenmaßnahmen,

Sicherheit: Training der Sicherheitsoffiziere, Auswertung der technischen Ergebnisse der Borgdrohnen und Entwicklung von angepassten Gegenmaßnahmen bei Borg-Enterangriffen,

Psychologische Abteilung: Psychologische Betreuung der Crewbesatzun und

Navigation: Routinierte Flugübungen der Piloten.

Nach 43 Tagen haben alle Abteilung die notwendigen und wichtigen Analysen der Borgteile durchgeführt, worauf weitere Schlüsse und Maßnahmen entwickelt werden können.

Schlussendlich erreicht die Avalon seinen Bestimmungsort und geht auf Unterlichtgeschwindigkeit, um sich die geplante Anomalie anzuschauen.

Benutzeravatar
John Shepard
Captain
Captain
Beiträge: 1425
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:33

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon John Shepard » Fr 15. Jun 2018, 20:54 #40 »

Vor dem Abflug:
John registriert die neue CdS und nickt nur knapp. Er kennt die Androianerin nicht und hat es bis jetzt noch nicht geschafft, dessen Akte zu lesen, worauf er etwas skeptisch ihr hinter her schaut. Ein kurzer Blick gen T'Saira verrät ihm aber, dass es schon seine Richtigkeit haben wird. Erst auf den zweiten Blick bemerkt er, dass sie ihm einige Infos bezüglicher neuer Offiziere hinterlegt hat. Doch bevor er sich diesem widmet, beobachtet er den reibungslosen Start des Schiffes und erhebt sich, nachdem das Schiff auf Warp gegangen ist.

"Nr. Eins? Meine Damen? Die Brücke gehört Ihnen. Ich werde mich ins Quartier begeben und mal durchschlafen. Wir sehen uns in der nächsten Schicht."

Da John die letzten Stunden gegen den Schlaf gearbeitet und sich somit überarbeitet hat, überlässt er die Brücke wieder T'Saira und kümmert sich um seine Genesung. Eine "Mütze voll Schlaf" würde ausreichen, um wieder voll dabei zu sein.

Während des Fluges:
Während des Fluges kümmert er sich um die Dienstakten und Berichte der neuen Offiziere, die seit der Deltabase neu auf dem Schiff sind. Weiterhin liest er mit Interesse die Berichte der Medizin, Technik und Sicherheit, die aufgrund der Forschung angefertigt wurden.

Weiterhin verbringt er seine Freizeit mit Isabella, dem Gitarre üben, seinen sportlichen Aktivitäten und seinen anderen privaten Projekten, wie zb. Das Selbststudium mit der Beamtechnologie, der Zeichen- und Gebärdensprache und fertigt schlussendlich sein Miniatur-Werk an – eine kleine Ein-Meter lange Version der Interpret-Klasse, die in seinem Büro steht.

Genügend Zeit hat er während des Fluges.

Ende des Flugs:
Die Alpha-Schicht läuft bereits seit einigen Stunden und während des Fluges ist nichts Nennenswertes geschehen. Hier ein Astronomisches Ereignis, dort ein Nebel. Als Forscher hätte man gewiss viel zu entdecken und wäre die Avalon nicht im Durchflug, könnte man nochmal einen Augenblick verweilen zum forschen.

Umso näher die Avalon dem Ziel kommt, desto mehr freut sich John über das Unbekannte, das nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Derzeit hat er das Kommando und würde sich dies auch nicht nehmen lassen. Immerhin wartet ein Geheimnis, dass es zu ergründen gilt.

Ensign Darren: "Captain? Wir erreichen in fünf Minuten die Koordinaten."

John nickt die Information immer wieder ab, bis sich die Avalon unter Warp begibt und die Zielkoordinate erreicht.

"Ensign Darren? Position halten. Mr. B'Dakra? Mrs. Mival? Was sagen die Sensoren?"

BildBildBild
BildBildBild

=/\= Captain John Shepard =/\=
Kommandierender Offizier
U.S.S.Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Sevala Crux
Nequi
Nequi
Beiträge: 907
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 21:52

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Quartier Sevala Crux -> Brücke

Beitragvon Sevala Crux » Fr 15. Jun 2018, 22:29 #41 »

Sevala hatte nicht wirklich viel in den 43 Tagen zu tun. Sie hatte sich nach dem Abdocken einige Stunden noch auf der Brücke verbracht, ehe sie diese ebenfalls verließ und zurück zu ihren Quartier ging.

Dort hatte sie noch einmal in der Datenbank nachgesehen ob es nicht doch etwas in dieser über den Sektor gab, auch sah sie in der Handelsdatenbank nach, doch gab es nichts über den Sektor und in näherer Umgebung. Deswegen seufzte sie und widmete sich anderen Dingen.

Die ersten Tage hatte sie täglich die Berichte über militärischen Aktivitäten im Reich verfolgt. Danach nur noch sporadisch da sich nicht viel tat. Danach verfolgte sie den Umbau der Schiffe und die Einnahmen ihrer Familie und somit auch ihre. Es war ein kleines Vermögen das ihre Familie über die Tage langsam ansammelte und sie staunte nicht schlecht wie viel sie selbst verdiente.

Dazwischen verbrachte sie jeden Tag mehrere Stunden auf der Brücke, danach im Holodeck zum trainieren und danach zum entspannen im Casino um mit der Crew sich zu unterhalten.

...Laut Chronometer würde die Avalon den Sektor bald erreichen und so machte sich Sevala fertig. Sie genoss eine schnelle Schalldusche, suchte sich dann eine frische Uniform heraus, zog diese an, nahm ihr persönliches PADD, ehe sie dann ihr Quartier verließ unzwar Richtung Brücke.

Sie betrat kurz nach John die Brücke nickte allen anwesenden höflich zu ehe sie sich auf ihren Sitz setzte und wartete.

BildBildBild
Bild

Sevala Crux
Nequi / Verbindungsoffizier
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Yaxara Elbrun
Commander-b
Commander-b
Beiträge: 301
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 22:50

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon Yaxara Elbrun » Mo 18. Jun 2018, 13:35 #42 »

Yaxara verbrachte die 43 Tage mit Counseling-Sitzungen, Studien der Personalakten der Besatzung, ihrem ELF-Projekt und den Spezialaufträgen von Captain Shepard. Daher vergingen die Tage wie im Flug und es kam auch nie ein Anflug von Routine bei Ihr auf. Bei den Counseling-Sitzungen waren keine Notfälle dabei, vielmehr gab es die "üblichen" Probleme des raumfahrenden Personals: Stress wg. Trennung von geliebten Partnern und Nachwuchs, Stress wg. der erhöhten Gefahrenlage des Delta-Quadranten, Ängste und Sorgen über die eigene Zukunft. Diese Art von "Arbeit", manche würden es als "Tagesgeschäft des Counselors" bezeichnen, faszinierte Yaxar noch immer. Auch nach all den Jahren noch. Es gab ihr ein gutes Gefühl, einer anderen Person etwas "Gutes" zu tun und zu helfen und sie hatte aufgrund ihrer eigenen Berufserfahrungen nun ein Reperatoir an Therapiemassnahmen zur Verfügung, aus dem sie schöpfen konnte. Aber alles in allem war die Stimmungslage quer durch alle Dienstgrade an Bord gut. Besser, als erwartet, so dass Sie mehr Zeit als geplant für die Sonderaufgaben hatte.

Dann war der Zeitpunkt des Eintreffens der USS Avalon bei den Zielkoordinaten fast erreicht. Yaxara begab sich ausgeruht, frisch geduscht, mit neu replizierter blauer Uniform, sowie mit einer neuen Parfümnote auf die Brücke. Sie grüßte alle Anwesenden mit einer knappen Geste, was nur der Tatsache, dass Sie die übliche Konzentration der Brückenbesatzung vor einem Warpaustritt nicht über Gebühr stören wollte, geschuldet war. Dann nahm Sie im Sitz des Couns Platz und konzentrierte sich auf den Hauptbildschirm.

BildBildBildBild

=/\= Cmdr. Yaxara Elbrun =/\=
Counselor
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Naduah Nacona
Lieutenant Junior Grade-b
Lieutenant Junior Grade-b
Beiträge: 64
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 14:49

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - KS

Beitragvon Naduah Nacona » Mo 18. Jun 2018, 17:05 #43 »

während des Fluges

Nadauah nahm sich in den Tages des Fluges endlich mal Zeit, um bei der Untersuchung und der Autopsie der Borgdrohnen dabei zu sein. Normalerweise bekam sie immer nur die Berichte von Dr. Skahalios zugesandt und gab sie dann weiter. Doch diesmal wollte sie ihm kurz über die Schulter schauen.
Leider hatte sie ganz vergessen, wie wortkarg der Pathologe war und spätestens nach dem 2. Tag "flüchtete" sie wieder in den Alltag der Krankenstation. Dr. Skahalios war ein fähiger Pathologe, ohne Zweifel. Doch selbst für Naduah Empfinden war er zu still, denn selbst das Flüstern des Universum und die Stimme des großen Geistes war für ihn wohl noch zu laut.
Also widmete sich Naduah in der ruhigen zeit wieder ihren Studien der allgemeinen indianischen Medizin der Erde des frühen 18. und 19. Jahrhunderts und weiteren Versuchen für alternative Kräutermischungen mit bekannten Heilpflanzen .

Nach der Hälfte der voraussichtlichen Flugzeit bis zur Anomalie war der Pathologe mit den überwiegenden Ergebnissen fertig. Naduah sah dann seine Berichte durch und koordinierte die Weitergabe der Unterlagen an Captain Shepard und die zuständigen Abteilungen wie z.B Wissenschaft. Außerdem katalogisierte sie die entnommenen Borg-Komponente und schickte sie ebenfalls zur weiteren Untersuchung an die Wissenschaft. es war eine zeitaufwendige, aber entspannende Arbeit.

Ansonsten war auf dem Flug nicht viel los, die KS wurde nur sehr selten kontaktiert, meist für Unfälle in der Freizeit oder kleinere Vorkommnisse der Abteilungen , die jedoch absoluter Alltag waren.
Ankunft

Die Ankunft des Schiffes bei der Anomalie merkte Naduah durch die entsprechende Anzeige des Computers. da für sie derzeit keine Aktivität dazu erforderlich war, ging sie ganz normal ihrer Alltagsbeschäftigung in der Krankenstation nach.

Bild

=/\= Lieutenant Junior Grade Naduah Nacona =/\=
Leitender Medizinischer Offizier
U.S.S. Avalon NCC 84329-A

Benutzeravatar
Seshe Zh'sheqiss
Lieutenant Junior Grade-y
Lieutenant Junior Grade-y
Beiträge: 45
Registriert: Di 19. Dez 2017, 11:29
Dienstnummer: DB-1712-19-S
Rang: Lieutenant JuniorGrade
Posten: Chef der Sicherheit
stationiert: Deltabase
Rasse: Andorianer
Geschlecht: weiblich
Personalakte: Personalakte

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Quartier - CdS Büro - Holodeck - Brücke

Beitragvon Seshe Zh'sheqiss » Sa 23. Jun 2018, 10:11 #44 »

Während des Flugs:

Seshe begann mit ihrer Eingewöhnungsphase auf der Avalon. Sie lernte die die Sicherheitscrew kennen, trainierte mit ihnen auf dem Holodeck und gab ihnen spezifische Aufgaben bezüglich den Arbeiten, die der Captain ihr aufgetragen hatte. Auch ihr Büro war nach einigen Tagen ihrem Geschmack entsprechend eingerichtet.

Die Gegenmaßnahmen und Entwicklung bestimmter Strategien gegen die Borg waren ebenfalls in vollem Gange und konnten nach ein paar Tage bereits Erfolge erringen.

Ende des Flugs:

Seshe befand sich auf der Brücke hinter ihrer Station und speiste den Computer mit ihren letzten Informationen und Analysen.

Bild

=/\= Lieutenant Junior Grade Seshe Zh'sheqiss =/\=
Chef der Sicherheit
Deltabase

Benutzeravatar
T'Saira
Commander-r
Commander-r
Beiträge: 1095
Registriert: So 20. Dez 2015, 01:19

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon T'Saira » Di 26. Jun 2018, 16:35 #45 »

Vor dem Abflug:
Nachdem T'Saira vom Captain die Brücke erneut übernommen hatte kümmerte sie sich um die weitere Überwachung des Fluges für den Rest ihrer Schicht.

Während des Fluges:
Während der 43 Tage Flug ging T'Saira ihrer neuen Aufgabe als XO nach, sprach mit der Crew und las die Berichte, welche man ihr übergab. Insgesamt war sie zufrieden mit den neuen Offizieren und deren Aufgabenerfüllung. Im Moment versprach es ein ruhiger Flug zu werden. In der freien zeit setzte sie sich mit einigen alten Aufzeichnungen auf der Dubhe auseinander, welche sie nutzte um zum Kennenlernen der Offiziere und Crewmitglieder ein Holodeckprogramm zu erstellen. Doch bevor es zum Einsatz kam ließ sie es zunächst vom Captain absegnen. (mehr dazu im Schiffsbereich)

Ende des Fluges:
zur Alphaschicht hatte sich die Vulkanierin wieder auf der Brücke eingefunden und sie erreichten die Koordinaten. T'Saira saß im XO-Sessel und warf einen kurzen Blick auf die anderen Offiziere. Es herrschte eine gewisse Anspannung, doch wohl eher weil nun alle gespannt waren, was sie erwartete. Der Blick T'Sairas wanderte bei Johns Frage ebenfalls zu den beiden Offizieren.

BildBild
BildBild

=/\= Commander T´Saira =/\=
Erster Offizier
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
B`Dakra
Lieutenant-y
Lieutenant-y
Beiträge: 376
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 23:07

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon B`Dakra » Di 26. Jun 2018, 22:54 #46 »

B`Dakra hörte den Befehl des Captains. Während des Fluges hatte er nichts außergewöhnliches feststellen können. Nun wurde er aber dennoch gefordert.
B'Dakra:
"Captain ich kann keine fremden Schiffe orten, allerdings ist dort die Sonde der Midgard, ich zapfe den Datenstrom der Sonde an wenn ich darf Sir "
Als er die Erlaubnis des Captains erhielt, nutze er die Zugangscodes der Sternenflotte, um so auf den Datenstrom der Sonde zugreifen zu können.
"Sir auch weiterhin keine Schiffe. Allerdings kann ich durch die Sensordaten der Sonde eine Menge Wrack Teile ausmachen. Und ich bekomme Anzeichen für eine Anomalie. Dies sollte vielleicht durch unsere Wissenschaftliche Abteilung überprüft werden. Die Menge der Wrack Teile lassen nur auf eins sehr großes Objekt schließen.

BildBild
BildBild

=/\= Lieutenant B`Dakra =/\=
Chef der Sicherheit / 2XO
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
John Shepard
Captain
Captain
Beiträge: 1425
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:33

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon John Shepard » Mi 27. Jun 2018, 14:13 #47 »

"Captain ich kann keine fremden Schiffe orten, allerdings ist dort die Sonde der Midgard, ich zapfe den Datenstrom der Sonde an wenn ich darf Sir "

Auf die erste Mitteilung hin, bestätigt John nur kurz, immerhin wollen sie erfahren, was da los ist.

"Tun Sie's.",

bestätigt er und wartet auf den weiteren Bericht.

"Sir auch weiterhin keine Schiffe. Allerdings kann ich durch die Sensordaten der Sonde eine Menge Wrack Teile ausmachen. Und ich bekomme Anzeichen für eine Anomalie. Dies sollte vielleicht durch unsere Wissenschaftliche Abteilung überprüft werden. Die Menge der Wrack Teile lassen nur auf eins sehr großes Objekt schließen."

Auch Mival meldet sich zu Wort und berichtet, dass die Schiffssensoren nichts auffälliges registrieren. Der nächste Planet, Sonne oder Nebel sind mehrere Lichtjahre entfernt. Also kann sie keine Rückschlüsse geben, was das Trümmerfeld erzeugt haben könnte. Auch sie greift auf die Sensordaten der Sonde zu und mutmaßt, dass die Sonde den Erzeugungszeitpunkt der Wrackteile aufgezeichnet haben muss und daraufhin dann den Ursprung anflog. Bei Ankunft fand die Sonde dann die Wrackteile wieder. Auf Nachfragen, was der Auslöser wäre, vermeldet sie, dass die Sonde zu diesem Zeitpunkt zu weit weg war für genauere Ergebnisse.

John denkt kurz laut nach:

"Also könnte es sein, dass eine Anomalie die Wracks erzeugt haben, dies die Sonde registriert hat und wir nun das Ausmaß der Anomalie sehen."

Kurz lässt er seine Vermutung im Raum stehen, sollte jemand Anderes eine andere Meinung haben. Da dies aber nur Spekulationen sind, gilt es der Sache weiter auf den Grund zu gehen.

"Mr. Darren? Fliegen Sie uns langsam zu den Wrackteilen, Einviertel Impuls und bringen Sie uns in Transporterreichweite.
Mr. B'Dakra? Sammeln Sie die Sonde ein, wenn diese keine neuen Daten mehr liefert und scannen Sie die Wrackteile. Ich will wissen, was das Trümmerfeld vorher war. Vielleicht erkennen wir an dessen Bauweise, ob es eine bekannte Station oder Schiff war, worauf wir weitere Schritte in Angriff nehmen können.
Und Mrs. Mival? Bitte scannen Sie weiterhin nach möglichen Anomalien. Was auch immer das Trümmerfeld erzeugt hat, ich will ungern unerwartet Bekanntschaft damit machen."


Die Befehle sind raus, John schaut nach links und rechts zu seinem XO, Couns und Verbindungsoffizier, ob diese noch etwas anzumerken haben.

BildBildBild
BildBildBild

=/\= Captain John Shepard =/\=
Kommandierender Offizier
U.S.S.Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Spielleiter
Beiträge: 276
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 22:42

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen

Beitragvon Spielleiter » Do 28. Jun 2018, 13:41 #48 »

Die Avalon fliegt - zwar langsam aber mit Vorsicht - an das Wrack heran, bis sie sich in Transporterreichweite befinden. Die Sensoren haben auf den Weg zum Trümmerfeld keine Anomalien oder Hindernisse vermeldet, die die Crew in Alarmbereitschaft versetzen würde.

Mit genug Sicherheitsabstand - und in Transporterreichweite - befindet sich die Avalon am Wrack und kann weitere Analysen durchfühen.

Benutzeravatar
Yaxara Elbrun
Commander-b
Commander-b
Beiträge: 301
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 22:50

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon Yaxara Elbrun » Fr 29. Jun 2018, 20:48 #49 »

Yaxara saß entspannt im Counselor-Seat und betrachte aufmerksam den Bildschirm, während Sie gleichzeitig die emotionalen Signaturen über ihre emphatischen Fühler aufsog. Sie hielt sich mit Worten zurück, denn das hätte nur die Konzentration aller Anwesenden unnötig gestört. Der Job als Counselor hatte es an sich, dass man oft und lange einfach nur zuhörte bzw. wartete. Das was Sie gewohnt. Seit der Ankunft bei der Anomalie war die emotionale Anspannung der Brückenbesatzung langsam und stetig angestiegen. Es war eine Mischung aus Neugier, Kuriosität aber auch Respekt vor dem Unbekannten, was die Brückenbesatzung emotional abstrahlte, bis auf T'Saira. Das war nicht ungewöhlich, Vulkanier und Emotionen sind halt zwei paar Stiefel. So sah sie weiter gespannt auf den Hauptschirm und wartete, was jetzt als nächstes passieren würde, als sich die Avalon dem Trümmerfeld und der Anomalie näherte.

BildBildBildBild

=/\= Cmdr. Yaxara Elbrun =/\=
Counselor
USS Avalon - NCC 84329-A

Benutzeravatar
Vejar Nurom
Lieutenant Junior Grade-y
Lieutenant Junior Grade-y
Beiträge: 45
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 15:12

Bordleben 8 - Neue Herausforderungen - Brücke

Beitragvon Vejar Nurom » Di 3. Jul 2018, 22:50 #50 »

Vor dem Abflug:
Vejar Hatte seine Stellung auf der Deltabase hinter sich gelassen. Er wurde dringender auf der Avalon gebraucht. Als CI würde sich nicht viel Ändern, der Posten blieb der selbe. So machte er sich auf den Weg zum Schiff. An Bord des Schiffes angekommen, bezog er erst einmal sein Quartier. Es hatte zwei Zimmer und ein Bad. Das reichte ihm völlig, so verstaute er seine Habe (auch wenn es nicht gerade viel war) in den Zimmern. Nachdem hier nun alles erledigt schien, wollte er sich die Zeit nehmen und sich umsehen im Schiff.

Gesagt getan, und als würde es ihn Magisch anziehen, dauerte es auch nicht lang. Da war er, der Maschinenraum. Er betrat sein neues reich, dort sah er sich um. Kaum das er den Maschinenraum betrat, wurde er auch schon von seinen Mitarbeitern gegrüßt.

„Weiter machen, überprüfen sie den gesamten Maschinenraum von vorne bis hinten, ich will keine Klagen hören“

So begann er die Mitarbeiter zu beobachten und nutzte die Tage die das Schiff angedockt war dazu, alle zu bewerten und nach Leistung und Rang den verschiedenen Posten zu zuteilen. So hatte alles seine Richtigkeit. Zufrieden mit sich viel ihm erst jetzt ein, das er sich noch beim Captain einzufinden hatte.

Nun dann würde er die verbliebene Zeit des Tages dafür verwenden, sich zu melden und dem Captain die übliche Aufwartung zu machen. Etwas nervös trat er in das Büro und musste sich so einigen Fragen hingeben. Am Ende stand für ihn fest, das der Captain ein sehr angenehmer Mensch war. So schlimm wie er anfänglich angenommen hatte war es nicht. Was fehlte jetzt noch?
Eigentlich nix, der Maschinenraum lief und die Technik im Schiff war voll einsatzbereit.

Aber es gab immer was zu tun, so wirkte er tatkräftig bei den Untersuchungen der Borgsonde mit.
Was sollte man sagen, die Geschichten die er hörte, und den Kampf der geschildert wurde. Dem ganzen folgte er mit aller Aufmerksamkeit. Es war verblüffend, das dieses Schiff das alles überstanden hatte. Nachdem auch die Sonde komplett ermittelt und erforscht war. Blieb ihm nix weiter als die Übliche Routine.

Während des Fluges:
Die Routine mochte er, Morgens pünktlich um 6 stand er im Maschinenraum. Er gab sich alle Mühe im Schiff alles am laufen zu halten. Dennoch gab es immer etwas zu tun. Plasmaleitungen reparieren. Teile auswechseln. Shuttles überprüfen. Auch kleine Reparaturen kamen mal vor. Diese waren für ihn eine gute Gelegenheit sich von dem üblichen Trott an Bord ablenken zu können.
Die Replikatoren machen öfter mal Ärger, das war für ihn schon reine Routine. Er brauchte nie lange diese zu reparieren.

Wenn er nicht im Schiff unterwegs war und etwas reparierte, dann befand er sich im Maschinenraum. Für ihn der heilige Grahl, die Geräusche des Maschinenraumes waren für ihn eine Symphonie der Sinne. Er liebte es einfach zuhören zu können.

Ende des Fluges:
Endlich kam etwas Spannung auf, sie sollten eine Anomalie untersuchen. Für ihn nicht wirklich wichtig. Aber man weis ja nie. Vielleicht ergab sich eine Situation in der er gebraucht werden würde. Der Übliche Routinecheck im Maschinenraum brachte ihn zu einer neuen Erkenntnis.
Er war bisher noch nie auf der Brücke erschienen, man hatte ihn schon mitgeteilt, das auch dort ein Platz auf ihn wartete. Er nahm die Gelegenheit war. So machte er sich auf den Weg zur Brücke. Dort angekommen sah er sich erst einmal um. Es dauerte auch nicht lang, da entdeckte er welche der Konsolen für ihn bestimmt war. So ging er rüber zu seinem Platz und bezog dort Stellung.
Falls seine Fähigkeiten gebraucht werden würden, so würde sich schon jemand bei ihm melden.
Zuletzt geändert von John Shepard am Mi 4. Jul 2018, 08:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ortsbezeichnung fehlte im Betreff
=/\= Lieutenant Junior Grade Vejar Nurom =/\=
Chefingenieur
USS Avalon - NCC 84329-A


Zurück zu „USS Avalon - NCC 84329-A“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste