Missionsbericht für die Mission vom 27.11.2017

Moderatoren: Admiräle, SFC

Benutzeravatar
Neewa Aje
Lieutenant Commander-r
Lieutenant Commander-r
Beiträge: 19
Registriert: Di 22. Aug 2017, 16:06
Dienstnummer: JV-A1722
Rang: Lieutenant Commander
Posten: Kommandierender Offizier
stationiert: USS Jules Verne
Rasse: Bajoraner
Geschlecht: weiblich
Personalakte: Personalakte

Missionsbericht für die Mission vom 27.11.2017

Beitragvon Neewa Aje » Sa 2. Dez 2017, 12:17 #1 »

Missionstitel: Augment Klingonen Teil 2


Anwesend:
Lieutenant Commander Neewa Aje - Kommandierender Offizier
Lieutenant Henry Schmied - Erster Offizier
Commander Rajib Mahmodi - CONN-Offizier
Lieutenant Trimas - Leitender Medizinischer Offizier
Ensign Terrien Welest - Sicherheitschef / Taktischer Offizier

Entschuldigt:
/

Unentschuldigt:
Ensgin Ryan McCormick - Chefingenieur

Gastspieler:
Ensign Paul Walker - Chefingenieur

Missionsbericht:

Nachdem man bestätigen konnte das es sich bei dem Gefangenen um einen Augment Klingonen hielt, verhörten Ensign Welest und Commander Schmied den Gefangenen. Um dies durchzuführen wurde er von Commander Trimas aufgeweckt. Der Augment griff sofort die Ärztin an, diese konnte jedoch den Angreifer überwältigen. Anschließend fixierte man den Gefangenen und begann diesen zu befragen, jedoch hielt sich der Augment schweigsam und man erfuhr nichts neues. Unterdessen gingen die Reparaturen an der Jules Verne voran, dank Ensign Walker konnte man zumindest die Grundsysteme wie Waffen, Schilde und Antrieb wieder einsetzten. Commander Mahmodi begann nach Hinweisen zu suchen wohin der Bird-of-Prey geflogen sein konnte. Dabei entdeckte er eine Plasmaspur, zusammen mit Ensign Walker konnte man diese dem gesuchten Bird-of-Prey zuordnen. Man verfolgte mit Warp 7,9 die Spur des Bird-of-Prey, da der Antrieb noch nicht volle Leistung brachte. Als die Spur in einem System endete, ging man unter Warp. Nach einem Scann der Planeten und des gesamten System, konnte Ensing Welest keine Anzeichen auf das gesuchte Schiff finden, jedoch entdeckte sie eine Basis auf einem kleineren Planeten. Diese Basis schien bis auf einen Nebenraum mit einem Dämpfungsfeld umgeben zu sein. Man starte eine Sonde um vielleicht durch das Dämpfungsfeld scannen zu können, als diese sich jedoch der Basis näherte wurde sie von einem Geschütz zerstört, diese konnte durch das Dämpfungsfeld nicht entdeckt werden. Commander Aje wies sofort an alle fünf Minuten die Position willkürlich zu änder, ein Außenteam beamte in den Nebenraum und versucht nun die Basis von innen zu infiltrieren.

Bemerkungen:
/


Missionslog vom 27.11.2017.docx
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lieutenant Commander Neewa Aje
Kommandierender Offizier
U.S.S. Jules Verne

Zurück zu „Missionslogbücher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste