=/\= Lebenslauf =/\=

Moderator: Admiräle

Benutzeravatar
Ricky Sloan
Lieutenant Commander-r
Lieutenant Commander-r
Beiträge: 208
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 19:27
Dienstnummer: DB-1704-23-M
Rang: Lieutenant Commander
Posten: Erster Offizier
stationiert: Deltabase
Rasse: Mennsch
Geschlecht: weiblich
Personalakte: Personalakte

=/\= Lebenslauf =/\=

Beitragvon Ricky Sloan » So 23. Apr 2017, 18:06 #1 »

Persönliche Daten
Name: Sloan
Vorname: Ricky (eigentlich Riccarda Alison)
Geburtsjahr: 2367
Geburtsort: Katoomba, Australien
Heimatplanet: Erde
Spezies: Mensch
Familienstand: ledig
Interessen: Mountainbike, Trekking, Rafting, ihre Katze "Miezi"
Äußeres Erscheinungsbild
Statur: normal
Haarfarbe: braun bis schwarz
Augenfarbe: braun
Teint/Hautfarbe: hell
Größe: 1,70
Besondere Erkennungsmerkmale: große Narbe am rechten Bein und Knie
Familie
Mutter: Alison Sloan (geb. Baker)
Vater: Mark Sloan
Geschwister: /
Kinder: /
Ehepartner: /
Werdegang
- 2367 Geburt
- 2373 bis 2385 Schulausbildung
- bis 2387 Pause aus gesundheitlichen Gründen
- 2387 bis 2397 Sternenflottenakademie

Besondere Fähigkeiten
Physische Besonderheiten: agil, lebhaft
Psychische Besonderheiten: kann gut zuhören

Spezialgebiete: Kenntnisse über Klingonen

Ausbildung: Medizin

Wesensart/Charakter: (Wie ist der Charakter drauf)
Ricky kommt mit anderen Leuten gut zurecht, findet schnell Kontakt.
Aber im Kontakt mit Männern ist sie sehr kritisch, weil Ricky in einer sehr schweren Lebensphase ausgerechnet von ihrem Liebsten alleine gelassen wurde. Ihr "beste Freundin" ist die Katze Miezi - ohne diese geht sie nirgendwo hin.

Charakteristika

Stärken: tolerant, tierlieb, unkompliziert


Schwächen: verkennt manchmal die Gefahr, übermütig

ausführlicher Lebenslauf:

Ricky kommt ursprünglich aus Australien, aus dem Bundesstaat New South Wales.
In der Stadt Katoomba ist ihr zuhause. Dies liegt wiederum in den Blue Mountains. Und genau das ist der Grunde, warum sie ihr zuhause so mag. Die Berge, der Stausee und die kleine sowie großen Flüsse. Aber noch mehr fasziniert sie die Tierwelt - mit Kängurus, Koalas, Dingos und Schnabeltieren. Außerdem haben ihre Eltern eine Hütte direkt in den Mountains. Der Ort des Sommerurlaubes war also jedes Jahr schon festgelegt. So komisch es klingt, Ricky freute sich immer darauf, hoch in die Berge zufahren.

Mit 18 Jahren, also direkt nach Abschluß der Schulausbildung durfte sie mit ihren Freunden für einpaar Tage in der Hütte Urlaub machen. Da aufgrund der beruflichen Zukunft die Leute sich nur noch selten sehen würden, sollte es besondere Tage werden. Man unternahm, wie öfters schon zuvor, eine Tour mit den Mountainbikes. Die Gegend war ihr nicht fremd, die jungen Leute kannten sich aus, wussten wo sie entlang fahren sollten und konnten.
Aber einen kurzen Moment, nur eine Sekunde unkonzentriert gewesen und Ricky stürzte schwer einen Abhang herrunter. So schwer, das sie erst nach über einem halben Jahr im KH wieder zu sich kam. Es dauerte doppelt solang alles wieder zu erlernen, laufen zu können, Gefühl wieder in den Extrimitäten zubekommen. Trotz tragen des Helmes erlitt sie auch Kopfverletzungen. Ihre Freunde und Familie waren in der schlimmen Zeit immer für sie da. Nur Einer tat das nicht - ihre Jugendliebe.
Zum Glück war Ricky voller Lebensmut und streng zu sich selbst. Dadurch schaffte sie es 2 Jahre nach dem Sturz einigermassen wieder fit zusein. Fit genug um auf die Akademie zugehen um Medizin zustudieren. Anfangs fiel ihr das lernen schwer, musste immer mal wieder kurzzeitig pausieren. Aber Ricky bies die Zähne zusammen, wollte unbedingt die Akademie schaffen. Die Zeit des Studiums dauerte zwar etwas länger als üblich, aber der Abschluß mit guten Noten war erreicht.


Zurück zu „Ricky Sloan“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste