=/\= Lebenslauf =/\=

Moderator: Admiräle

Benutzeravatar
Gumgam Makara
Lieutenant Commander-r
Lieutenant Commander-r
Beiträge: 168
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 19:38
Dienstnummer: MG-1704-07-E
Rang: Ensign
Posten: Chefingenieur
stationiert: U.S.S. Midgard
Rasse: Rigellianer
Geschlecht: männlich
Personalakte: Personalakte

=/\= Lebenslauf =/\=

Beitragvon Gumgam Makara » Sa 8. Apr 2017, 21:10 #1 »

Persönliche Daten
Name: Makara
Vorname: Gumgam
Geburtsjahr: 2357 (40 Jahre)
Geburtsort: Balkar
Heimatplanet: Rigel V
Spezies: Rigellianer
Familienstand: ledig
Interessen:
Botanik, Terraforming, Musik, Massagen, Schwimmen
Äußeres Erscheinungsbild
Statur: massiv-muskulös
Haarfarbe: grün-gelb
Augenfarbe: schwarz-grün
Teint/Hautfarbe: grün-gelb-lila
Größe: 170cm
Besondere Erkennungsmerkmale: Schuppige Haut, Reptilienartiges Äußeres
Familie
Eigener Familienverband hat sich aufgelöst, daher keine bis eine neue gefunden wurde.
- 2337 Schlüpfen aus dem Ei
- 2348 Eintritt in das Erwachsenenalter
- 2348 - 2350 Studium an der Rigellianischen Universität (Terraforming, Botanik)
- 2350-2352 Terraforming Techniker auf Centaur 6 Beta Quadranten
- 2352 - 2355 Engineering Officer auf der Gul'Fira Terraforming Schiff der Rigellianer
- 2355 - 2360 Chief of Terraforming Operations auf Optima Prime Beta Quadrant
- 2360 - 2365 Familienerziehung auf Rigel V
- 2365 - 2375 Wettermaschinenwartung und ökologische FOrschung auf Risa
- 2375 - 2379 Besuch der Sternenflottenakademie
- 2379- 2383 Sternenflottenakademie Weiterführung Raumschifftechnik
- 2383 - 2390 Dienst auf der USS Gatsby als Engineering Officer
- 2390 - 2395 Dienst auf Deep Space Nine als Engineering Officer


Besondere Fähigkeiten
Physische Besonderheiten:
- Hohe Temperaturtoleranz
- Hohe Schlag und Stichresistenz
- Hohe Körperkraft
- Hohe Feinmotorik
- Gutes Gedächtnis

Psychische Besonderheiten:
- Kampflahm (reagiert sehr langsam auf so etwas, keine Reflexe für so etwas)


Spezialgebiete:
Terraforming, Botanik, Schildmodulation, Energieversorgung, Replikation und Lebenserhaltung

Ausbildung:
- Studium an der Rigellianischen Universität mit Abschluss in Terraforming und Botanik
- Praktische Arbeiten im Bereich Terraforming
- Grundbildung an der Sternenflottenakademie
- Ingieneursausbildung an der Sternenflottenakademie

Wesensart/Charakter:
Gumgam ist ein sehr neugieriges Wesen. Er versucht immer so viel wie möglich neues zu lernen und alles zu erfahren was es gibt. Anders als andere ist er sehr offen was seine eigene Kultur angeht, aber er ist noch immer leicht verwirrt was die Geschlechter von Dimorphen SPezies angeht (da fehlt so viel).
Er hat ein Problem mit Klingonen, da er Agression nur selten versteht und dann auch häufiger mal einen Schlag abbekommt und sich nicht wehrt, was diese wiederrum agressiver macht und Gumgam noch mehr verwirrt.

Charakteristika

Stärken:
- Fleiß
- Flexibilität
- Beschwert sich nicht
- Freundlichkeit
- Freigiebigkeit

Schwächen:
- Gutgläubigkeit
- Ehrlichkeit
- Kälteempfindlichkeit
- wenig taktische Erfahrung (Kampfunerfahrenheit)


ausführlicher Lebenslauf:
Das Ei indem Gumgam abgelegt wurde schlüpfte im Jahr 2337 in einer kleinen Brutgrube in Balkar auf Rigel V
Im Anschluss folgte die typische Kindheit eines Rigellianers im Familienverbund der Eltern. In der Bauchtasche seiner Mutter wurde er ein weiteres Jahr entwickelt und lernte durch zuhören und sprechen die traditionelle Sprache der Rigellianer. Nach Eintritt in die Jugendrigel Phase ging er mit den anderen seines Alters in die Schule in Balkar. Dort lernte er alles über die Geschichte seine Volkes und ihre Religion. Schon früh war ihm klar das er dem Schöpfer neue Brutplätze schaffen wollte durch das traditionelle Terraforming. Seine Jungend war unbeschwert, wie bei jedem Rigellianer. Die friedliche Kultur, der freigiebige Handel und die Mitgliedschaft in der Föderation ermöglichten den Rigellianer ihren gewünschten friedlichen Lebensstil zu leben.
Als er dann das Erwachsenenalter erreichte und das Ritual des zweiten Schlüpfens durchlaufen hatte verließ er den Familienverbund seiner Eltern wie bei den Rigellianern Tradition. Er zog in die Hauptstadt Rigellar um dort in der Universität zu studieren. Die Hauptsächlich von Rigellianern besuchte Universität ist auf Hydrobotanik und Terraforming spezialisiert und bietet allen die es wollen eine kostenfreie und hoch spezialisierte Ausbildung.
Diese absolvierte Gumgam in Regelzeit und ließ sich im Anschluss für die Rigellianische Regierung verpflichten.
Er wurde auf den Planeten Centaur 6 versetzt um dort seine Fähigkeiten praktisch anzuwenden. Erst jetzt hatte er Kontakt zu anderen Rassen und vor allem Problemen der echten Welt. Neben einem echten Kulturschock beim ersten Treffen mit den Ferengi, knüpfte er hier jedoch seine ersten Freundschaften zu einem menschlichen Terraformer.
Nach Abschluss des Terraformings auf Centaur 6 wurde er als Seargent auf ein Schiff der Rigellianer überstellt das auf Terraforming spezialisiert war und diente dort wieder nur unter Rigellianern. Er genoß die Zeit unter seinen Leuten sehr.
Hier geschah es auch das er das erste Mal auf Piraten und auch auf das Dominion traf und zum ersten Mal wurde er in Weltraumkämpfe verwickelt. Diese wurden zumeist durch die stärkeren Raumschiffe der Föderation zu seinen gunsten beendet doch er bemerkte das der Frieden mit dem er aufgewachsen war nicht in der ganzen Galaxys selbstverständlich war.
Zudem begann er im geheimen die Beschützer dieses Friedens, nämlich die Sternenflotte zu bewundern.
Doch diese stille Bewunderung wurde jäh beendet als er auf Optima Prime versetzt wurde. Aufgrund der Nähe zu einer Sonne war es einer jener Planeten die eine Temperatur aufwies die für Rigellianische Kolonien geeignet sein könnte und so schickte seine Regierung ein Team mit Erfahrenen und Mutigen Terraformern auf den Planeten. 5 Jahre lang lebte die kleine Gruppe auf dem Planeten und ermöglichte dort Leben für Rigellianer. Eine Kolonie folgte....doch auch wenn Gumgam daran seinen nicht unerheblichen Teil genossen hatte gab es etwas anderes das seinen Ausflug auf diesem Planeten zu etwas besonderem Machte. Er verliebte sich, genauer gesagt die 5 Rigellianer die 5 Jahre lang mit dem Terraformen beschäftigt waren hatten sich alle ineinder verliebt. Alle hatten eines der 5 Geschlechter und beschlossen einen Familienverbund zu gründen. Hierfür flogen Sie nach Erfüllung ihrer Aufgabe zurück nach Rigel V, suchten sich einen Wohnohrt und Vollzogen das Ritual der Familie. Die nächsten 5 Jahre genossen alle das traditionelle Leben als Verbund und bekamen in dieser Zeit sogar 2 Eier.
Eine Notlandung eines in einen Sturm geratenen Shuttles brachte eine kleine Gruppe Urlauber ins Haus der "Familie Makara". Diese berichteten das sie auf dem Weg waren nach Risa und nach einem Rat beschlossen die Abenteuerlustigen Rigellianer(so selten das auch sein mag), das sie die Urlauber hinbringen würden und dann selber dort Urlaub machen würden. Sie bekamen einen Transport und kamen auf Risa an. Dort angekommen waren Sie fasziniert von den Philosophien und den Menschen dort und beschlossen dort zu bleiben.
Sie boten sich an für die Wartung der Wetterkontrollsysteme auf Risa zu arbeiten und baten einen kleinen Bereich in den natürlichen Zustand versetzen zu dürfen um ihn studieren zu können.
Diesem wurde stattgegeben.
Besondere Ereignisse gab es in diesen glücklichen Jahren nicht. Ihre zwei Kinder wurden erwachsen und wanderten zurück nach Rigel V. Doch während ihrer Zeit dort, genauer im Jahr 2373 kam es zur Übernahme der Wettersysteme durch die "Neuen Essentialisten". Diese versetzten den Planeten in seinen natürlichen Zustand zurück und die Sternenflottenoffiziere die dort Urlaub machten verhinderten dies.
Dies gab den Ausschlag für Gumgam diesen Weg ebenfalls einzuschlagen. Er sprach mit seiner Familie, sie brachen den Bund und er ging zur Sternenflottenakademie. Als einer der ersten Rigellianer überhaupt.
Als wohl ältester Kadet die jemals auf die Akademie gekommen waren war es für Gumgam schwer anschluss zu finden, doch er konzentrierte sich einfach auf seine Aufgabe und seine Ausbildung und beendete so die Grundausbildung schnell und mit besonderer Auszeichnung. Immerhin war er schon 42 und hatte bereits auf echten Raumschiffen gedient.
Während seiner Grundausbildung hatte er ein Interesse an der Ingineursausbildung gefunden und beschlossen eine Spezialistenausbildung im Bereich Engineering zu absolvieren. Im Anschluss war er dazu befähigt in den Maschinenräumen höchstleistungen zu absolvieren und das tat er dann auch, zunächst auf der USS Gatsby einem Schiff der Nova-Klasse.
Die Aufgaben waren es Phänomene auf Planeten zu beobachten und die Situation und folgen abzuwägen. Dies führte nur selten zu taktische Situation aber dennoch zu häufigen wechselnden Anforderungen an die Ingineure bezüglich Deflektoren, Lebenserhaltung und natürlich Antriebssysteme.
Bis ins Jahr 2395 arbeitete Gumgam Makara danach als Ingineur auf Deep Space Nine und entwickelte so ein wesentlich besseres Verständnis für andere Rassen und bekam auch militärische Konflikte am Rande mit.
Noch immer arbeitet er für die Sternenflotte, weil er glaubt sie würden den Frieden in allen Welten wünschen und fördern und das möchte er unterstützen.


Zurück zu „Gumgam Makara“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste