Erdtransferstation 01 - Auf Durchreise! Spieler ALLE :)

Hier kann von allen Spielern Bar / Urlaub / Sonstiger gemeinsamer Kontakt ausgespielt werden
Desweiteren werden Bartermine, ebenfalls offen für Alle, hier angekündigt

Moderatoren: Admiräle, SFC

Ryan McCormick

Erdtransferstation 01 - Auf Durchreise! Spieler ALLE :)

Beitragvon Ryan McCormick » Mo 20. Mär 2017, 21:57 #1 »

Ryan war auf der Durchreise zu seinem Landurlaub auf der Erde. Eigentlich wollte er dort auch einen Kongress besuchen und einige neue Forschungsberichte ansehen, die in seinem Fachbereich lagen.

Mal sehen wann er den nächsten Beam bekam oder doch ein Shuttle nehmen musste.

Allerdings konnte man im Wartebereich, nebst Restaurant und BAr auch interessante Leute treffen. Von allen Schiffen aus allen Welten.

Benutzeravatar
Riley McCormick
Lieutenant-r
Lieutenant-r
Beiträge: 232
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 13:41

Erdtransferstation 01 - Auf Durchreise! Spieler ALLE :)

Beitragvon Riley McCormick » Mo 20. Mär 2017, 22:09 #2 »

Riley hatte seinen Landurlaub so geplant, dass er seinen Bruder auf der Erde treffen würde. Er hatte ihn schon einige Zeit nicht gesehen und freute sich schon darauf. Mit ihm einige Dinge unternehmen zu können. Irgendwie mochte es die Sternenflotte nicht, Zwillinge auf den gleichen Schiffen einzustezen. Oder es war reiner Zufall...

Er verlies den Shuttlehangar, da er mit einem solchen angereist war und begab sich in die Bar. Er wollte die Wartezeit überbrücken.

Er konnte es kaum glauben, wen er da zu sehen bekam. "Hallo Bruder, schön dich zu sehen!" Sagte er und ging freudestahlend auf ihn zu.

BildBild

=/\= Lieutenant Riley McCormick =/\=
Pilot / Conn / Ops
USS Avalon - NCC 84329-A

FeliciaKmogh
Captain
Captain
Beiträge: 140
Registriert: So 26. Feb 2017, 22:48

Erdtransferstation 01 - Auf Durchreise! Spieler ALLE :)

Beitragvon FeliciaKmogh » So 16. Apr 2017, 05:29 #3 »

Feli wollte mal wieder eines ihrer Geschäfte einen Besuch abgestattet. Zur Erde kam sie immer gern, schließlich war hier Daywalker's Schloß und Wolf. Sie lächelte. Ihr Lebensgefährte und dessen besonderer Freund waren immer noch ein Geheimnis für alle anderen. Nachdem Daywalker, von seinen Freunden kurz Day genannt, vor so vielen Jahren die Sternenflotte verlassen hatte, würde er erneut zu einem Gerücht, ein flüsterndes Wort, eine Ahnung. Ihnen war es recht. Nur wenige verrbanden mit ihr diesen Namen, nur wenige kannten die Wahrheit. So wie Dana zum Beispiel.
Sie hatte Day 3 Wochen lang besucht und ein Lächeln lag immer noch auf ihren Lippen, als sie das McFelis auf der Erdtransferstation 01 betrat. Ihr Magen knurrte sofort, als der Geruch von Qagh und Blutpastete in ihre Nase stieg. Sie sah sich nach dem Personal um und entdeckte ein bekanntes Gesicht. "FILIUS!!" brüllte sie und grinste ihn, sobald er sich umdrehte, breit an. "Alter Kaffeedieb, hier also bist du gelandet."
Filius drehte sich um und lächelte, als er sieh sah. Natürlich hatte er einen Kaffeebecher in der Hand. Filius war früher kaffeesüchtig gewesen. Er konnte allerdings nie vom Kaffee loskommen, hatte es aber jetzt unter Kontrolle, soweit sie das hörte. Er kam auf sie zu und beugte die Fühler, eine Geste des Respekts. Filius war klein, nur 1.10m groß und von einer der Föderation unbekannten Spezies. Es gab nur die Daten, welche sie von Filius hatten und dem, was er so erzählte. Wobei das nach ihrer Erfahrung nicht immer die Wahrheit war. Das einzige, was sie hundertprozentig wußten, war, das seine Spezies den grünen Fühler hatten, eine Begabung, mit Pflanzen umzugehen wie sonst niemand.
"Ich stehle schon lange keinen Kaffee mehr, Miss Feli." sagte er.
"Ich weiß, Filius, alter Freund, ich weiß. Komm, lass uns setzen. Ich sterbe vor Hunger."
Das würde sicher ein unterhaltsamer Tag werden.

Kulaa
Beiträge: 3
Registriert: So 7. Mai 2017, 11:54

Erdtransferstation 01 - Auf Durchreise! Spieler ALLE :)

Beitragvon Kulaa » Fr 2. Jun 2017, 16:34 #4 »

Endlich war ihre Bewerbung durch. Kulaa wollte hier auf der Station nur noch letzte Zutaten einkaufen, bevor es in den Deltaquadrant ging. Ihre persönlichen Habseligkeiten waren bereits unterwegs und in wenigen Tagen würde auch sie folgen.
Das Promenadendeck war belebt und für diese große Station angepaßt mit den unterschiedlichsten Geschäften bestück. Der richtige Platz zum Einkaufen. Sie hatte bereits 1 Messer und 2 neue Kleider erstanden und sah sich jetzt nach einem Restaurant für eine kurze Mittagspause um. Und dann entdeckte sie es. Und grinste. Bei Kahless, das kann ja wohl nicht wahr sein, dachte sie. Doch warum nicht. Kulaa zuckte mit den Schultern und trat ein. Ob sie auch da war?
„Geniest die Früchte des Lebens meine jungen Freunde. Ihr Geschmack ist vorzüglich, wenn sie frisch vom Weinstock kommen. Aber lebt nicht zu lange, denn der Geschmack wird bitter nach einiger Zeit.“

Kor, der Dahar - Meister
(Star Trek - DS9 )

FeliciaKmogh
Captain
Captain
Beiträge: 140
Registriert: So 26. Feb 2017, 22:48

Erdtransferstation 01 - Auf Durchreise! Spieler ALLE :)

Beitragvon FeliciaKmogh » Fr 2. Jun 2017, 16:43 #5 »

Feli war gerade mit Filius wegen der anstehenden Lieferung im Gespräch. Es gab Engpässe bei den Finova-Bohnen. Die Ernte dieses Jahr hatte nicht genug gebracht, um den bedarf für ihre Restaurants zu decken. Mittlerweile führte sie Gespräche mit Krios, da dort während der klingonischen Besatzung auch Finova-Bohnen angebaut wurden. Trotzdem mussten sie bis zur Lieferung den Engpass decken und daher auf das zurückgreifen, was Feli aus tiefster Seele hasste, den Replikator.
Da betrat ein Gast das McFelis und Filius und Feli drehten sich gleichzeitig um.

Kulaa
Beiträge: 3
Registriert: So 7. Mai 2017, 11:54

Erdtransferstation 01 - Auf Durchreise! Spieler ALLE :)

Beitragvon Kulaa » Fr 2. Jun 2017, 16:45 #6 »

Sie war wirklich da. Kulaa freut sich darüber sehr und ging zu ihr, um ihr sofort mit der Faust auf die Schulter zu hauen. "Du hättest wirklich mal melden können, alte Grünhaut" sagte sie und grinste sie an.
„Geniest die Früchte des Lebens meine jungen Freunde. Ihr Geschmack ist vorzüglich, wenn sie frisch vom Weinstock kommen. Aber lebt nicht zu lange, denn der Geschmack wird bitter nach einiger Zeit.“

Kor, der Dahar - Meister
(Star Trek - DS9 )

Benutzeravatar
Vidura
Private
Private
Beiträge: 24
Registriert: Fr 1. Sep 2017, 19:59
Rang: Private
Posten: Medizinoffizier
stationiert: RESERVE
Rasse: Naga
Geschlecht: männlich
Personalakte: Personalakte

Erdtransferstation 01 - Auf Durchreise! Spieler ALLE :)

Beitragvon Vidura » Di 26. Sep 2017, 19:10 #7 »

Vidura nutze die erste freie Zeit, um den Hauptplaneten des wohl mächtigsten Föderationsmitglieds, der Menschen zu besuchen und dringende Verbesserungen an seinem Medikit vornehmen zu lassen.

Er hatte spezifische Ideen, so zum Beispiel, das der Injektor Injektionspfeile verschoss, und wie eine Handfeuerwaffe zu gebrauchen war. Es sollte mit Druckluft druckverstellbar sein, um mögliche Entfernungen ausgleichen zu können, sowie verschiedene Hauttypen und Kleiderstärken. Die Pfeile bekamen verschiedene Farben je nach Anwendung , waren maximal befüllt, aber mit einem klick an der Kappe auch entleerbar bis zur gewünschten Dosis.
Im Injektor war mit maximaler Druckstärke das maximalste Mittel als Mannstopper eingelegt, für Verteidigungsmaßnahmen.
Ein Wechsel der Pfeile und der Abschussdruckstärke konnte geübt mit kurzen Handgriffen in wenigen Momenten stattfinden, und erreichte eine 100 Prozentige Treffergenauigkeit auf 30 Erdenmetern. Der Koffer selber bekam eine entnehmbare Leichtmetallschiene, die universell einsetzbar war für Knochenbrüche, oder auch zur Stabilisierung der Schusshand.

Der medizinische Trikoder wurde noch einmal geeicht, der gewöhnliche Defibrillator wurde durch Energiepfeile für den Injektor ersetzt.
Die Behälter für Proben bekamen eine sterile Ummantelung, um bis zu ihrem Gebrauch das Verbandsmaterial zu beherbergen.
Am Beatmungsgerät lies sich leider nichts verbessern, fand aber ebenso in einem ummantelten Behälter Platz.
Nachdem er einige Tage mit der technischen Abteilung sein persönliches Medikit entwickelte und einübte, gönnte sich Vidura noch ein ausgedehntes Touristenprogramm, das mit - in 8 Tagen um die Welt- warb.

Nach einem 2-Tägigen Aufenthalt auf dem Mars - um sich gegen mögliche neugierige Wesen abzusichern,- lies sich Vidura zu seinem Stationierungspunkt bringen.
Realität ist nicht Statisch; sie wird durch Träume erschaffen


Zurück zu „Freizeitbereich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste