=/\= Persönliches Logbuch =/\=

--> Personalakte von Sevala Crux

Moderator: Admiräle

Benutzeravatar
Muekon
Admiral
Admiral
Beiträge: 1087
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 13:44

=/\= Persönliches Logbuch =/\=

Beitragvon Muekon » So 13. Dez 2015, 17:37 #1 »

<=>
=/\= Admiral Muekon =/\=
Oberbefehlshaber
Delta Base

Benutzeravatar
Sevala Crux
Nequi
Nequi
Beiträge: 907
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 21:52
Dienstnummer: M-7823641-S
Rang: Nequi (Commander)
Posten: Sonderposten
stationiert: U.S.S. Avalon
Rasse: Mekanianerin
Geschlecht: weiblich
Personalakte: Personalakte

=/\= Persönliches Logbuch =/\=

Beitragvon Sevala Crux » Sa 9. Jan 2016, 20:34 #2 »

Persönliches Logbuch Sevala Crux

Ähm Computer läuft die Aufnahme?... Okay anscheinend schon. Wo soll ich Anfangen? Es ist viel passiert seit den mich die Crew der Dubhe aufgelesen hatte. Der Doktor und seine Schwester hatten sich dann um mich gekümmert und mir sozusagen das leben gerettet. Hatten die beiden sich um mich gekümmert bis ich unter Vorbehalt die Krankenstation verlassen durfte und ein Quartier beziehen konnte. Da ich als Zivilist und noch nicht unbedenklich eingestuft wurde, hieß es das ich auf schritt und tritt Schatten hatte. Sie waren jedoch so nett sich meist im Hintergrund zu halten und mir genug Privatsphäre zu geben. Jedoch musste ich jeden Tag zur Krankenstation um meine Behandlung fortzusetzen.

Die erste Person die ich dann neben den Doktor und seiner Schwester kennengelernt hatte war Elaine Frost. Damals noch für die Wissenschaft zuständig traf ich sie damals in 10 Vorne, wir hatten ein interessantes Gespräch indem sie mir die Ränge von der Sternenflotte erklärte im Gegenzug erklärte ich die von uns. Hier lernte ich auch das erste mal die Technik des Replikators richtig kennen, zwar hatte ich im Quartier eine Einweisung jedoch war diese nur grob und so hatte Elaine sich die zeit genommen mir zu zeigen wie man etwas programmieren konnte so das es an das essen meiner Heimat erinnerte.

***Computer Memo Starten***
Wenn ich jemals Mekania besuchen sollte so viele Daten vom heimatlichen Essen erstellen und aufzeichnen
***Memo Ende***

Danach folgte die Bekanntschaft mit Aneell und Ekua. Diese traf ich damals im Arboretum. Ihr müsst euch vorstellen die Dubhe hat ein Arboretum einen riesigen Garten. Dort lernte ich auch das erste mal was ein Trill war. Meiner Meinung nach eklig. Parasiten beherbergen das ist einfach nur eklig. Aber anscheinend ist das bei den Trill eine ehre. Auf jedenfalls war die Trill tollpatschig so das Ekua und ich diese zur Krankenstation brachten. Von den Beiden habe ich etwas über die Größe und die verschiedenen Rassen der Föderation gelernt.

Danach lernte ich Ari kennen, eine Bolianerin, die mir einen Streich mit den Replikator spielte. Jeder andere Mekanianer hätte sie dafür sicherlich bestraft, ich jedoch fand es amüsant und als Gegenleistung hat sie mir damals bei meinen Holodeckprogramm geholfen. Ohne sie hätte ich es nie geschafft, wobei ich bin immer noch nicht fertig. Apropo Holodeck. Das ist ein Wahnsinn, mit den kann man sich amüsieren, Trainieren und ausspannen. Wie sie genau funktionieren weiß ich nicht aber ich sage das das Reich sicherlich interessiert an der Holodeck Technologie und genauso an der Replikator Technologie wäre.

Danach lag eigentlich nicht viel an, ich habe an einer Einweisung teilgenommen wurde mir von Adams, einer meiner Schatten erklärt was ich zu tun habe wenn was passiert, gleichfalls fragte er mich aus, dem ich ehrlich beantwortet habe.

Gleichfalls fingen meine Unterrichtsstunden mit Elaine an, bringe ich ihr anständigen Nahkampf bei. Manchmal glaube ich das die Menschen dort eine schwäche hätten. Sie setzten zu viel auf ihre Technik. Ein fataler Fehler den wir gelernt haben, vielleicht die Menschen auch. Elaine jedoch bewies sich als geschickte und lernwillige Schülerin, auch wenn ich manchmal nicht nett zu ihr war, war es immer nur zu ihrem besten. Irgendwie mag ich ihre nähe, es macht Spaß sich mit ihr zu umgeben, wobei ich nicht wirklich weiß warum.

Nach der ersten Unterrichtseinheit habe ich dann auf freiwilliger Basis angefangen SO zu Trainieren was von einigen angenommen wurde von anderen nicht. Sie kamen und gingen wie sie wollten, was sollte man aber verlangen es ist freiwillig.

Danach war meine Unbedenklichkeitsprüfung. Die meiner Meinung nach beinahe zu weit ging. Wollten sie damals einen Lügendetektor Test an mir machen. Nur in letzter Sekunde wurde dieser abgesagt. Wieso weiß ich nicht aber ich war froh darüber. Ich wurde als Zivilist als unbedenklich eingestuft, jedenfalls erstmal. Erfuhr ich dann auch wo es hin gehen würde. In den Krieg gegen die Futanar........

Die Futanar keine guten Freunde auch von uns nicht jedoch gehe ich darauf nicht groß ein ich sage nur so viel, ich werde der Dubhe im Notfall beistehen.
Deswegen blieb ich auch auf der Dubhe.

Nun liegt bald ein Ball an, ein Maskenball und ich bin gespannt wie die Menschen feiern. Hat mich deswegen auch Jones, ein weiterer Schatten, mich gefragt ob ich mit ihm hingehen würde. Ich habe ihn erst ein bisschen geärgert aber dann doch zugesagt. Ich denke er hat ein Auge auf mich geworfen und zwar nicht Dienstlich, das jedoch wird die zeit zeigen. Isabella hatte mir mit meinen Kostüm geholfen und zeigt mir auch wie man tanzt. Ihr Bruder wird mir dabei helfen, was ich sehr nett von den beiden finde. Eigentlich wollte ich dabei auch den Doktor zum Ball einladen, jedoch war Jones einfach schneller, aber ich denke ich werde es irgendwann gut machen. Bei Isabella jedoch weiß ich wie ich es gutmachen kann, wollte ich ihr ein paar Tänze von uns zeigen und habe ich gehört das ihr Bruder Kinder hat. Ich weiß zwar nicht wie alt, jedoch kenne ich da ein paar Kinderlieder von Mekania, ich denke die könnten ihr und denen Gefallen.

Mhh gab es noch was???

ach ja ich bin in psychologischer Behandlung beim Counselor. Dieser hilft mir zur zeit meine doch etwas düstere Vergangenheit zu verarbeiten. Ich bin dankbar über seine Hilfe, jedoch denke ich das er es zurzeit übertreibt und überarbeitet ist. Ich glaube den Rest geben ihn dann meine Gefühlsschwankungen. Ich weiß noch wie er mich in der ersten Sitzung zur Weißglut brachte so da ich das Glas nach ihn warf. Glücklicherweise habe ich nicht getroffen und so ist alles glimpflich abgelaufen.

Nun denke ich das es das fürs erste war.

Computer Aufnahme unterbrechen

BildBildBild
Bild

Sevala Crux
Nequi / Verbindungsoffizier
USS Avalon - NCC 84329-A


Zurück zu „Sevala Crux“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste